Main-Tauber

Winzeratlas Einige Weinbaubetriebe aus der Region sind in der Publikation vertreten

Taubertal gilt als Geheimtipp

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Einige der Betriebe aus dem Weinland Taubertal sind jetzt im Winzeratlas 2020 berücksichtigt. Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ bietet Weinfreunden eine Drei-Wein-Faltigkeit, denn an der Tauber und am Main können Weine aus Baden, Württemberg und Franken verkostet werden.

Der Winzeratlas 2020 wirbt auch mit der Überschrift „Ein Jahr kostenlos übernachten“. Gemeint sind damit rund 200 Stellplätze bei Winzern in 16 Weinregionen. Auf der Titelseite wird das „Liebliche Taubertal“ bereits als Geheimtipp präsentiert.

Auf der Eingangsseite empfiehlt der für den Winzeratlas 2020 verantwortliche Redakteur und Projektleiter Philipp Pilson, das Wohnmobil direkt beim Winzer stehen zu lassen und umringt von Weinreben die Atmosphäre und den Wein zu genießen. Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ wird ab Seite 32 des Winzeratlas beschrieben. Dort heißt es, dass vor allem Radler, Wanderer und Naturfreunde sowie Kunstliebhaber und Gourmets gerne in diese Region reisen. „Wahrlich ein Geheimtipp, und das zu jeder Jahreszeit“, lautet das Fazit.

„Diese Anerkennung aus neutraler Feder bestätigt die Arbeit der Winzer und unseres Verbandes“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig. Nach Bildern aus Rothenburg ob der Tauber, Tauberbischofsheim und Wertheim wird anschließend auf einige Betriebe in Beckstein, Röttingen, Auernhofen, Dittwar und Dertingen eingegangen. Vorgestellt werden die Betriebe und ihre Spezialitäten. So erfährt der Leser, dass an der Tauber Müller-Thurgau- und Silvaner-Weine anzutreffen sind, aber auch die lokale Rebsorte Tauberschwarz sowie hauseigene Brände und Secco-Weine. Der Winzeratlas führt neben der Erläuterung der Rebsorten auch ein Ortsregister. Dort wird neben deutschen Winzerbetrieben auch ein Blick ins benachbarte Österreich, das Elsass, nach Ungarn und Südtirol geworfen.

Informationen zum Weinland Taubertal und zur Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ gibt es beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1 in Tauberbischofsheim, unter Telefon 09341/82-5806 und -5807 oder können per E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: www.liebliches-taubertal.de angefordert werden. tlt