Main-Tauber

Jungjägerlehrgang 14 Nachwuchsweismänner legten ihre Prüfungen unter der Ägide von Kreisjägermeister Hubert Hartnagel ab

Sorge um den Wald war ein Thema

Archivartikel

Die Kreisjagdvereine Tauberbischofsheim, Wertheim und Bad Mergentheim boten auch 2019 einen Jungjägerlehrgang unter der Leitung von Kreisjägermeister Hubert Hartnagel.

Main-Tauber-Kreis. Tagungsort waren die Räume der Jagdschule Taubertal im historischen Kloster Gerlachsheim. Von Anfang Mai bis Anfang September opferten die Teilnehmer ihre Wochenenden, um in den Fächern Jagd- und Waffenrecht, Naturschutz, Land- und Waldbau, Wildtierkunde, Wildbrethygiene, Hundewesen und Jagdpraxis ihre Prüfungen abzulegen.

Viele Stunden wurden auch auf dem Schießstand Lauda verbracht, um die sichere Handhabung mit allen diversen Schusswaffen und die Schießfertigkeit mit Büchse, Flinte, Revolver und Pistole zu erlernen. Neben etlichen Theorieeinheiten kam die Praxis nie zu kurz. Das Ausbildungsteam legte großen Wert auf die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften bei Jagdsimulationen und beim Bau von Reviereinrichtungen.

Im Fach Hundewesen konnten die Jungjägerinnen und Jungjäger anhand von Prüfungssimulationen und einem Anschussseminar erkennen, wie wichtig, aber auch zeitintensiv die Ausbildung eines brauchbaren Jagdhundes ist.

Bei der Verwertung von frisch erlegtem Wild assistierten die Teilnehmer jeweils einer erfahrenen zertifizierten Person und konnten den Weg vom Schuss bis hin zu erstklassigem Wildfleisch aus der Region erleben.

„Die Sorge um unseren Wald“, so Lehrgangsleiter Hubert Hartnagel, „beschäftigt nicht nur die Forstverwaltungen, nein, wir Jäger sind gefragt, welchen Beitrag wir zur Verbesserung der Waldstruktur leisten können.“ Dieses Thema wurde bei den Waldbegehungen mit dem zuständigen Förster vertieft und diskutiert. Neu im Ausbildungsprogramm war ein hochinteressanter Vortrag von der akademischen Jagdwirtin Christine Fischer aus Stuttgart zum Thema „Umgang mit den sozialen Medien durch Jäger“.

Beim Abschlussfest in der Waldhütte in Grünsfeld gratulierten die Dozenten mit ihrem Ausbildungsleiter den erfolgreichen 14 Jungjägerinnen und Jungjägern zu den erfolgreich absolvierten Prüfungen. Auch 2020 ist wieder ein Jungjägerausbildungslehrgang geplant. Interessenten können sich unter jagdschule-taubertal@kjv-tbb.de melden.