Main-Tauber

Polizeipräsidium Im Führungs- und Lagezentrum

Sebastian Schwarz ist neuer Leiter

Archivartikel

Heilbronn/Creglingen.Das Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Heilbronn hat einen neuen Leiter: Zum 1. Oktober wurde Polizeirat Sebastian Schwarz nach erfolgreichem Studium bei der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster-Hiltrup mit der Aufgabe betraut.

Der aus Creglingen stammende Sebastian Schwarz begann im Jahr 2000 mit der Ausbildung im mittleren Dienst. Später schloss er das Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst bei der Hochschule für Polizei erfolgreich ab. Er war stellvertretender Dienstgruppenleiter beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen. Bevor der in Bruchsal lebende 36-Jährige zum Masterstudium an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster-Hiltrup aufbrach, wurde er mit verschiedenen Führungspositionen betraut, unter anderem mit der stellvertretenden Leitung der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidiums Heilbronn. Außerdem verrichtete er seinen Dienst, in Vorbereitung auf den Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst, als stellvertretender Leiter des Polizeireviers Philippsburg (Polizeipräsidium Karlsruhe) und acht Monatelang im Landespolizeipräsidium in Stuttgart.

Das Führungs- und Lagezentrum ist für die Entgegennahme und Bearbeitung aller Notrufe im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Heilbronn zuständig. Außerdem koordiniert es die Einsätze im Präsidiumsbereich. Die 54 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen dabei jährlich rund 120 000 Notrufe entgegen.

Polizeipräsident Hans Becker freute sich darüber, dass ein „Eigengewächs“ des Heilbronner Präsidiums den Weg wieder zur Heimatdienststelle gefunden hat. „Mit Sebastian Schwarz gewinnt das Polizeipräsidium eine junge, motivierte und erstklassig ausgebildete Führungskraft“, so Becker. pol/Bild: Polizei