Main-Tauber

Leserbrief Zu „Zustimmung über Vorratsgründung kam nicht zustande“ (FN, 14. Dezember)

Reden ist Silber, Tun ist Gold

Archivartikel

Die Darstellung eines MVZ als „Schreckgespenst“ verhindert die objektive Beurteilung der Situation: Ich kenne derzeit lokal keinen hausärztlichen Kollegen im „rentenfähigen“ Alter, der über eine gesicherte Nachfolge berichten würde.

Ein MVZ kann eine Lösung sein, da sie der Forderung der Nachwuchsärzte nach Teilzeittätigkeit Rechnung trägt. Wir als große hausärztliche

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1596 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00