Main-Tauber

Energieagentur Beratung soll intensiviert werden

Netzwerk vor der Erweiterung

Main-Tauber-Kreis.Die Energieagentur Main-Tauber-Kreis möchte in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg ihr Energieberaternetzwerk ausbauen, um noch mehr Energieberatungen anbieten zu können. „Diese Beratungen stoßen bei den Bürgern des Main-Tauber-Kreises immer auf sehr großes Interesse“, erklärt Landrat Reinhard Frank. Schwerpunkt dabei sind die Themen Energieeinsparung, Energieeffizienz und Nutzung Erneuerbarer Energien. „Wir suchen Personen, die über eine notwendige Fachkunde verfügen“, sagt der zuständige Dezernent Jochen Müssig vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis.

Energieberater sind für die Energieagentur und die Verbraucherzentrale tätig. Gesucht werden Architekten, Ingenieure oder Techniker mit Kenntnissen im Bereich Energie- und Umwelttechnik. Willkommen sind auch Personen mit einer technischen Meisterprüfung, die sich für Energieeinsparung und regenerative Energiegewinnung interessieren. „Wir freuen uns, wenn interessierte Persönlichkeiten zur Energieagentur Kontakt aufnehmen, um Details zu besprechen“, sagt Dezernent Jochen Müssig vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis.

Die für die Verbraucherzentrale tätigen Berater müssen unabhängig sein. Wenn ein wirtschaftliches Eigeninteresse aufgrund erfolgter Beratungen besteht, ist die Zusammenarbeit im Sinne der Verbraucherzentrale ausgeschlossen. Energieberater erhalten eine Vergütung.

Schwerpunkt der Beratungen sind die Themen Energieeinsparung, Energieeffizienz und Nutzung Erneuerbarer Energien. Der Energieberater gibt dabei unabhängig Auskünfte zu energetischen Sanierungen im Bestand.

Auch bei Fragen zu Änderungen in der Heizungstechnik, zu Einsparmöglichkeiten im Haushalt und zu gesetzlichen Vorgaben sowie zu diversen Förderprogrammen von Bund und Land steht der Energieberater interessierten Bürgerinnen und Bürgern in Einzelberatungen zur Verfügung.

Die kostenlosen stationären Energieberatungen finden in Bad Mergentheim, Lauda-Königshofen, Tauberbischofsheim und Wertheim statt.

Interessierte Personen wenden sich an die Wirtschaftsförderung oder die Energieagentur Main-Tauber-Kreis im Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Telefon 09341/825708, E-Mail katharina.soff@main-tauber-kreis.de.