Main-Tauber

Tourismusverband Franken Bei Herbstmarketingsitzung in Miltenberg wurden Konzept und Vertriebswege für das kommende Jahr beschlossen

„Liebliches Taubertal“ in Aktivitäten eingebunden

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.In der Herbstmarketingsitzung des Tourismusverbandes Franken in Miltenberg wurden die Beschlüsse für das Marketingkonzept sowie die Vertriebswege 2020 gefasst. Gute Ergebnisse konnten auch für das bisherige Tourismusjahr 2019 berichtet werden.

Geschäftsführerin Angelika Schäffer informierte die Vertreter aus den 16 fränkischen Landschaften und den Städten. Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ war durch Geschäftsführer Jochen Müssig vertreten.

Projekt „Radlerwirt“

Eingags wurde über das Projekt „Radlerwirt“ berichtet, eine Initiative der IHK Mittelfranken, um Radler zu fahrradfreundlicheren Gasthäusern hinzulenken.

Die Diskussion zeigte, dass dieses Projekt noch einiger Entwicklungsarbeiten bedarf. So muss vor allem den Fragen nachgegangen werden, ob durchgängige Öffnungszeiten oder Abstellanlagen für Räder und Gepäck gefordert werden können.

Angelika Schäffer berichtete über die Tourismusentwicklung Frankens im Jahr 2019. Erfreulicherweise konnten nach dem Rekordjahr 2018 weitere Zuwächse verzeichnet werden. Diese fallen etwas moderater aus, dokumentieren aber die Stellung Frankens im gesamtbayerischen Vergleich. Nach Oberbayern mit der Landeshauptstadt München, dort werden allein zwölf Millionen Übernachtungen verzeichnet, tangiert Franken noch weit vor Ostbayern und Allgäu-Oberschwaben auf dem zweiten Rang.

Plus bei Gästeankünfte

Die Amtliche Statistik belegt von Januar bis August 2019, dass bei den Gästeankünften ein Plus von einem Prozent und bei den Übernachtungen ein Plus von 0,8 Prozent erzielt werden konnte. „Ich freue mich ganz besonders, dass auch im ‚Lieblichen Taubertal‘ ein Zuwachs festgestellt wurde“, erklärt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“.

Die Gästeankunftszahlen sind hier von Januar bis August um 0,3 Prozent und die Übernachtungszahlen immerhin um 5,1 Prozent angewachsen. Ebenso wurden in der Sitzung die Marketingaktivitäten für das Jahr 2020 festgelegt. Erneut wird auf zahlreiche Printmedien gesetzt. So kommt das neue Frankenjournal mit überarbeiteten Informationen zu den landschaftsübergreifenden Rad- und Wanderwegen. Dabei wird auch stets der Tauber-Altmühl-Radweg berücksichtigt.

Digitale Wege wachsen

Einen ganz besonderen Schwerpunkt wird es im nächsten Jahr im Vertrieb geben. Dort wächst der Anteil der digitalen Wege. Die Zusammenarbeit mit Bloggern und Influencern entwickelt sich weiter. Ebenso werden weitere Filmbeiträge geschaffen, die auf YouTube eingestellt werden. So ist auch 2020 vorgesehen, dass wiederum zahlreiche Blogger und Influencer in die Landschaften eingeladen werden.

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ ist für diese Aktivität im September 2020 eingeplant. „Nachdem wir bereits in diesem Jahr mit einem Influencer-Film zum Thema Fahrradfahren einen guten Erfolg erreichen konnten, möchten wir dies im nächsten Jahr zum Jubiläum 40 Jahre Radweg ‚Liebliches Taubertal – Der Klassiker‘ fortsetzen“, erklärt Geschäftsführer Jochen Müssig.

Neben diesen digitalen Wegen wird der Tourismusverband Franken auch wieder zahlreiche nationale und internationale Messen und Workshops besuchen. Auch die Städte-Werbetouren werden fortgesetzt. Das „Liebliche Taubertal“ wird sich bei der Tour durch Nordrhein-Westfalen einbringen.

Internationale Auftritte

Besonders beachtlich ist der internationale Auftritt, der Aktivitäten in der Schweiz, Österreich, Italien, den USA, China, Skandinavien, Niederlande, Belgien und weiteren Ländern in Nahost vorsieht.

Mit Stolz berichtete Schäffer, dass alle Marketingmaßnahmen im Jahr 2019 beispielsweise zu über 180 000 Followern in den digitalen Medien führten. Über diesen Weg konnten mehr als zwei Millionen interessierte Personen erreicht werden.

Aufgrund dieses Marketings entwickeln sich auch die Online-Buchungszahlen über das international aufgestellte General-Managementsystem überaus erfolgreich. „Gerade dieses Buchungssystem bringt auch für das ‚Liebliche Taubertal‘ viele nationale und vor allem internationale Gäste“, bestätigt Müssig den erfolgreichen Weg dieser digitalen Einrichtung.

Der Tourismusverband Franken wird mit seinen Landschaften und Städten auch im Jahr 2020 auf die Outdooraktivitäten Fahrradfahren und Wandern sowie die kulturellen und kulinarischen Angebote eingehen.

Eingebunden sind auch die Kurorte mit ihren Gesundheitsangeboten, unter anderem in Bad Mergentheim.

Abschließend wurde noch auf die Fortbildungstermine der Fränkischen Tourismusakademie hingewiesen. Diese sehen wiederum auch Seminare im Umgang mit den digitalen Medien vor.

Informationen zu den touristischen Angeboten“ gibt es beim Tourismusverband Franken unter Telefon 0911/94151-0, E-Mail info@frankentourismus.de, Internet: www.frankentourismus.de oder beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ unter Telefon: 09341/82-5806 und -5807, E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de oder unter www.liebliches-taubertal.de im Internet. tlt