Main-Tauber

Mitgliederversammlung Paritätischer Wohlfahrtsverband stellt sich neu auf / Personalwechsel an der Spitze der Regionalgeschäftsstelle

Katja Knorr ist neue Leiterin

Archivartikel

Der Paritätische Wohlfahrtsverband stellt sich neu auf. Die neue Leiterin der Regionalgeschäftsstelle Heilbronn-Franken ist Katja Knorr.

Main-Tauber-Kreis. Der Kreisverband Main-Tauber des Paritätischen Wohlfahrtsverbands hat auf seiner Mitgliederversammlung Katja Knorr als Nachfolgerin von Angelika Czubatinski willkommen geheißen.

Nachdem die ehemalige Geschäftsführerin der Regionalgeschäftsstelle Heilbronn-Franken, Angelika Czubatinski, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde, übernahm Katja Knorr die Nachfolge als Leiterin der Regionalgeschäftsstelle. Aufgabe von Knorr ist Betreuung der Mitglieder im Paritätischen sowie die Vernetzung der vier Kreisverbände.

Durch die Zustimmung der Kreisverbände konnte ein Regionalverbund gegründet werden. Der Zuständigkeitsbereich von Katja Knorr umfasst die Kreisverbände Main-Tauber, Schwäbisch Hall, Heilbronn und Hohenlohekreis. Aktuelle Themen des Regionalverbundes sind Fachkräftemangel, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und demografischer Wandel. Gemeinnützige und im wohlfahrtspflegerischen Bereich tätige Organisationen können im Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Baden-Württemberg, Mitglied werden.

Auch kleine, ehrenamtliche Selbsthilfegruppen sind willkommen. Weitere Informationen unter www.paritaet-bw.de