Main-Tauber

Geld für Vereine und Verbände

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Viele Angebote von Vereinen und Verbänden für Jugendliche sind wegen der Corona-Pandemie ausgefallen, so Dr. Michael Lippert vom Jugendamt. Zwar seien Freizeiten wieder möglich, die Auflagen aber so hoch, dass sie kaum zu stemmen sind. „Wir befürchten massiv, dass viele dieser Angebote wegbrechen“, so Lippert. Simon Kurfeß und Michael Geidl warben als Vertreter der Jugendverbände für die Unterstützung der Vereine. Friedemann Weller von der Evangelischen Kirche wies auf die Bemühungen hin, trotz Corona Angebote für Jugendliche auf die Beine zu stellen.

Der Ausschuss billigte einstimmig, regelmäßig tätigen Vereinen 30 Prozent der mittleren Fördersumme und mindestens 150 Euro zu zahlen, einmalig tätigen Vereinen 150 Euro zu gewähren. Die Summe beläuft sich auf rund 20 500 Euro oder 22 Prozent der Haushaltsmittel. hvb