Main-Tauber

Bio-Musterregion Landtagsabgeordneter unterstützt die Bewerbung des Main-Tauber-Kreises

Eine von drei Förderkulissen erzielen

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) schreibt erneut den Wettbewerb „Bio-Musterregionen in Baden-Württemberg“ aus. „Mein Wahlkreis, der Main-Tauber-Kreis, bewirbt sich darum, eine der drei neuen Förderkulissen zu werden. Die entsprechenden Beschlüsse im Kreistag werden in wenigen Tagen ebenfalls gefasst“, so der Landtagsabgeordnete für den Main-Tauber-Kreis, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, in einem unterstützenden Schreiben an den zuständigen Minister Peter Hauk. Laut Reinhart sei der Landkreis im Bio-Bereich bereits gut aufgestellt: Der Anteil an ökologisch wirtschaftenden Betrieben liegt mit 11,5 Prozent etwas über dem Landesdurchschnitt. Auf dem Weg zu einem Anteil von 30 bis 40 Prozent ökologischer Landwirtschaft setzt Baden-Württemberg auch auf die Bio-Musterregionen.

In den Jahren 2018 und 2019 wählte das Land bereits insgesamt neun Regionen aus. In einer weiteren Runde kommen nun Ende des Jahres drei weitere dazu. „Eine davon soll – auch nach meinem Dafürhalten – der Main-Tauber-Kreis werden“, unterstreicht Reinhart. pm