Main-Tauber

Tourismus Kulinarische Köstlichkeiten

Die Region zu Hause genießen

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Urlaubstage im „Lieblichen Taubertal“ stehen unter dem Zeichen des Genusses. Genuss erlebt man beim Radeln und beim Wandern oder beim Besuch der kulturellen Sehenswürdigkeiten. Genuss gibt es aber auch in kulinarischer Form. Das „Liebliche Taubertal“ kann hier eine große Vielfalt bieten. Und: Dieser Genuss kann auch schon zu Hause erlebt werden.

Was wäre eine Urlaubsreise ohne kulinarischen Genuss? Nur halb so schön. Deshalb hat der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ die Initiative „Taubertal kulinarisch erleben“ ins Leben gerufen. „Im diesem Rahmen haben wir das kulinarische Profil unserer Ferienlandschaft definiert, welches sich aus edlen Weinen, tauberfränkischen Bieren, Edelobstbränden und natürlich Speisen regionaler Produzenten zusammensetzt“, erklärt Geschäftsführer Jochen Müssig. Zu den Speisen gehört beispielsweise Bachforelle, Wildgerichte, Fleisch von heimischen Landwirten und Spezialitäten Grünkern und Schneeballen. Beide sind inzwischen bundesweit bekannt. „Diese Produkte können auch zur Lieferung bestellt werden. Somit kann ein Teil des kulinarischen Urlaubserlebnisses auch nach Hause geholt werden“, erklärt Jochen Müssig.

„Kulinarische Produkte sind sympathische Botschafter unserer Ferienlandschaft und rufen auf, das ‚Liebliche Taubertal‘ alsbald zu besuchen“, empfiehlt Müssig. Die an der Tauber wachsenden und produzierten Weine sind bundesdeutsche Spitzenklasse. Für die weißen Burgunder- und Müller-Thurgau-Weine gilt dies sogar international. Bei den Rotweinen dominieren Schwarzriesling und Spätburgunder. Ein Alleinstellungsmerkmal stellt der Tauberschwarz dar.

Da das „Liebliche Taubertal“ auch fränkisches Anbaugebiet ist, dürfen im badischen Abschnitt von Lauda-Königshofen bis Wertheim und im bayerischen Abschnitt um Röttingen, Tauberrettersheim und Rothenburg die Weine auch in die weltbekannten Bocksbeutelflaschen abgefüllt werden.

„Diese bauchige Flasche und vor allem deren Inhalt schätzen unsere Gäste und Weinliebhaber“, sagt Landrat Reinhard Frank, Vorsitzender des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“.

In nichts stehen dem die Biere nach, die an der Tauber gebraut werden. Hier gibt es zahlreiche Sorten, vom Export über das Pils bis zum Dinkel- oder Hefeweizenbier.

Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich auch die Grünkerngerichte und die Rothenburger Schneeballen. Grünkern wächst auf den Feldern in Nachbarschaft zur Tauber. Grünkern ist milchreif geernteter Dinkel, der durch das Darren einen rauchig würzigen Geschmack erhält. Er bildet beispielsweise die Grundlage für den Grünkern-Brotaufstrich, die Grünkern-Festtagsuppe, die Grünkern-Küchlein, das Grünkern-Risotto oder den Grünkern-Kirschkuchen. Bei den Schneeballen handelt es sich um ein besonderes Gebäck.

In der Broschüre „Taubertal kulinarisch erleben“ ist eine Rezeptauswahl abgedruckt und das kulinarische Profil des Taubertals beschrieben. Ergänzend empfiehlt der Tourismusverband die Broschüre „Weinstraße Taubertal“, die auf Winzer und Weingärtner des gleichnamigen Arbeitskreises hinweist. So können die Produkte Taubertäler Erzeuger auch postalisch bestellt werden. tlt