Main-Tauber

Den Rubikon überschreiten

Archivartikel

Die New Yorkerin Florence Foster Jenkins ging als "schlechteste Opernsängerin der Welt" in die Geschichte der Carnegie Hall ein - dort ist sie 1944 aufgetreten: Mit schiefen Tönen und ohne Gespür für Intonation und Rhythmus. Die Kulturnachrichten waren voll von Beiträgen über Meryl Streep und ihre aktuelle filmische "Florence"-Vorstellung.

Für mich war's ein plötzlicher Zeitsprung, als

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3033 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00