Main-Tauber

B 290: Verunglückter Tiertransport nahe Blaufelden

Archivartikel

Blaufelden/Bad Mergentheim.Ein Tiertransporter verunglückte am Montag auf der Bundesstraße 290 nahe Blaufelden. Dies passierte kurz vor 8.30 Uhr. Der 31-jährige Fahrer verlor infolge eines medizinischen Problems die Kontrolle über sein Fahrzeug, das mit rund 180 Schweinen beladen war. Der MAN-Lkw war gerade auf der B 290 von Bad Mergentheim in Richtung Blaufelden unterwegs, als es etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Blaufelden zu dem schweren Unfall kam. Der Kontrollverlust des Fahrers über sein Gespann führte dazu, dass sich der Anhänger aufschaukelte und schließlich umstürzte. Rund 50 Schweine fanden laut Polizeibericht nach dem Unfall den Weg ins Freie. Die Freiwillige Feuerwehr Blaufelden war unter anderem im Einsatz, um den umgestürzten Anhänger aufzuschneiden und die restlichen Schweine aus dem verunfallten Anhänger zu befreien. Der 31-jährige Lkw-Fahrer wurde für weitere medizinische Untersuchungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Sechs Schweine wurden bei dem Unglück so schwer verletzt, dass sie noch vor Ort von Tierärzten erlöst werden mussten. Der Sachschaden an dem Anhänger dürfte nach ersten Schätzungen der Beamten im fünfstelligen Bereich liegen. Die B 290 war laut Polizei bis etwa 13 Uhr voll gesperrt, eine Umleitung wurde eingerichtet. pol/Bild: Birgit Trinkle