Main-Tauber

Prozess um Sechsfachmord in Rot am See 27-Jähriger Angeklagter gesteht von Ellwanger Landgericht die Taten / Familienangehörige gezielt getötet, zwei weitere teils schwer verletzt

„Auf alles geschossen, was sich bewegt hat“

Es war der 24. Januar, als Adrian S. die Menschen in Rot am See und der weiten Region schockte: In der Gaststätte „Deutscher Kaiser“ schoss er mit einer Pistole auf Familienangehörige. Sechs starben.

Rot am See/Ellwangen. Im Prozess um die Todesschüsse von Rot am See hat der Angeklagte ein umfassendes Geständnis abgelegt. Zugleich beschuldigte er seine Mutter, sie habe ihn

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4887 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00