Main-Tauber

Waldbrandgefahr Schutzgemeinschaft Deutscher Wald stellt Regeln vor, die bei den gegenwärtig hohen Temperaturen beachtet werden sollten

Abgestorbene Koniferen in Gärten sind ein Risiko

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Durch das heiße Wetter und die anhaltende Trockenheit ist die Waldbrandgefahr in weiten Teilen Unterfrankens und vor allem im Main-Tauber-Kreis bereits auf der zweithöchsten Gefahrenstufe (Stufe 4) angekommen. Bodenvegetation und der Oberboden sind bereits stark ausgetrocknet. Besonders gefährdet sind dabei die lichten Kiefernwälder.

Bis auf den Süden in Alpennähe, wo dank ausreichender

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1955 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00