Main-Tauber

Landratsamt Landrat Reinhard Frank würdigte Engagement der Jubilare und bezeichnete sie als wichtigstes Kapital für eine Institution

23 Frauen und Männer für 25 oder 40 Dienstjahre geehrt

Main-Tauber-Kreis.Landrat Reinhard Frank hat kürzlich 23 Beschäftigte des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis für ihre 40- oder 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt. Sie wurden mit der Goldenen oder der Silbernen Ehrennadel des Main-Tauber-Kreises ausgezeichnet. „Die Mitarbeiterinnen Mitarbeiter mit ihrer Erfahrung und ihren Kenntnissen sind das wichtigste Kapital eines Unternehmens oder einer Institution“, sagte Landrat Frank.

Das Landratsamt sei ein modernes Dienstleistungsunternehmen im ländlichen Raum. „Es gibt nahezu keinen Lebensbereich, in dem die Kreisverwaltung nicht engagiert ist“, erklärte der Landrat mit Blick auf das Aufgabenportfolio der Behörde. Es reiche von A wie Abfallwirtschaft über Bauen, Bildung, Gesundheit, Landwirtschaft, Straßenbau, Umweltschutz, Wirtschaftsförderung sowie viele weitere Themen bis Z wie Zulassung. Aus dieser „Vielfalt unter einem Dach“ erwachse eine besondere Verantwortung für das Wohl der Menschen im Landkreis.

Die rund 980 Mitarbeiter des Landratsamtes sollten keine „Einzelspieler“ sein, sondern sich als Teil eines großen und starken Teams verstehen. Die fortschreitende Digitalisierung der Verwaltung bat der Landrat nicht als Ärgernis und Zusatzaufgabe, sondern als große Chance wahrzunehmen. „Der Weg ist mühsam, aber am Ende sollte die Digitalisierung eine Erleichterung des Arbeitslebens für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und natürlich eine Verbesserung des Services für die Bürgerinnen und Bürger bringen.“

Personalratsvorsitzender Peter Ebert schloss sich den Glückwünschen an. „Ehre, wem Ehre gebührt“, sagte er, 25 oder 40 Jahre im öffentlichen Dienst seien eine „Wahnsinnszeit“.

Ehrung für 40 Jahre im öffentlichen Dienst : Gabriele Ballweg (Verkehrsamt), Jürgen Bender (Straßenmeisterei Tauberbischofsheim), Marita Gehrig (Amt für soziale Sicherung, Teilhabe und Integration), Susanne Hammrich (Umweltschutzamt), Martina Hellinger (Berufliches Schulzentrum Bad Mergentheim), Helga Kranz (Amt für soziale Sicherung, Teilhabe und Integration), Wolfgang Löffler (Straßenmeisterei Tauberbischofsheim), Erich Reinhardt (Vermessungs- und Flurneuordnungsamt), Karin Schulze (Bauamt), Harald Treu (beide Vermessungs- und Flurneuordnungsamt), Martin Wagner (Rechts- und Ordnungsamt).

Ehrung für 25 Jahre im öffentlichen Dienst: Christine Altmann (Amt für soziale Sicherung, Teilhabe und Integration), Michael Baun (Straßenmeisterei Tauberbischofsheim), Sonja Döppert (Forstamt), Markus Dittmann (Straßenmeisterei Wertheim), Petra Janson-Braun (Rechts- und Ordnungsamt), Michael Kappus (Gesundheitsamt), Harald Lurz (Landwirtschaftsamt), Silvia Moninger (Landwirtschaftsamt), Daniela Pinkoss (Verkehrsamt), Norbert Stegmaier (Bauamt), Sonja Stolzenberger (Vermessungs- und Flurneuordnungsamt), Martina Uhl (Jobcenter Main-Tauber), Martin Winkler (Straßenmeisterei Wertheim). lra