Main-Tauber

Herbstzuchtprüfung Kleine Münsterländer im Test

14 Hunde haben bestanden

Odenwald-Tauber.16 von den 17 gemeldeten Hunden kamen zur Herbstzuchtprüfung der Kleinen Münsterländer (HZP) in Laibach im bewährten Suchen Lokal, Ferienhof Marina erschienen.

Aufgrund der Corona Bestimmungen fanden Anmeldung und Richtersitzung mit den geforderten Sicherheitsabstand im Feien statt. Prüfungsleiter Kuno Throm hieß die Hundeführer sowie die Revierführer, Richter und Gäste willkommen. Danach erfolgte die Richtersitzung, der Einteilung in die Gruppen danach folgte der zügige Abmarsch in die Reviere.

Zum Glück hatte es am Vortag einmal etwas geregnet und die Temperaturen waren eigentlich ideal für eine HZP, was in den letzten Jahren sicher selbstverständlich war. Im bekannten Prüfungsgewässer und im Feld zeigten einige Hunde großartige Leistungen, was sich auch bei den Zensuren deutlich machte. Am späten Nachmittag waren dann alle der Gespanne im Suchen Lokal eigetroffen.

Nach der Auswertung und Bewertung der Hunde, war Prüfungsleiter mit den Ergebnissen zufrieden, so konnten 14 Hunde von 16 angetretenen die Prüfung bestehen, bei zwei Hunden reichte die gezeigte Leistung nicht.

Suchen Sieger wurde die Erstlingsführerin Jana Heller mit ihrem Rüden Pike vom Pfälzer Hof mit 191 Punkten. Kuno Throm dankte zum Abschluss den Richtern, Revierführern Revierinhabern für die Bereitstellung der Reviere sowie allen die zum Gelingen der Prüfung beigetragen haben. Er ermutigte alle Hundeführer für die sogenannte Meisterprüfung (VGP) weiter am Ball zu bleiben.