Lokalsport

Turnen KTV Hohenlohe startet heute in die neue Turn-Saison / Belgier Yureck van Eevelt verstärkt Team

Zurückkehren zu gewohnter Stärke

Archivartikel

Saisonstart bei den Turnern: Am Samstag, 21. September, um 17 Uhr kommt es in Öhringen zum Auftaktwettkampf zwischen der KTV Hohenlohe und TSV Grötzingen/Karlsruhe.

Die erste Männermannschaft der KTV Hohenlohe hat sich in der 3. Bundesliga des Deutschen Turnerbundes etabliert: Sie turnt dort schon das siebte Jahr in Folge. In den nächsten Wochen müssen sich die Athleten gegen sieben gegnerische Mannschaften an den sechs Olympischen Geräten messen. Geturnt wird nach den Wertungsvorschriften des Code de Pointage.

Die vergangene Saison war bei der KTV von Verletzungen geprägt. Deshalb erreichten die Hohenloher am Ende lediglich einen Tabellenplatz in der unteren Hälfte. Mit einer Mischung aus erfahrenen Turnern und Neuzugängen möchte die erste Männermannschaft in der kommenden Saison wieder mit gewohnter Stärke zurückkehren.

Als wichtige Grundstützen des Teams sollen Spitzenturner Mike Hindermann, Mannschaftskapitän Philipp Schmidt sowie die Gebrüder Jan Moritz und Silas Bortt zum Einsatz kommen. Auch mit den Gerätespezialisten Julian Eder, Joachim Glock, Mario Müller, Michael Hemming und Johannes Gerlach kann Hohenlohe weiterhin auf erfahrene Athleten zurückgreifen. Mit Routinier Ruben Krause wird das Team vervollständigt.

Personelle Unterstützung werden die Hohenloher in dieser Saison von Yureck van Eevelt bekommen. Der 23-jährige Belgier stellte sein Können schon 2017 beim ehemaligen Drittligisten TV Großen Linden unter Beweis. Adrian Lobatynski zog sich aufgrund persönlicher Gründe zurück.

Für „die Großen“ empfohlen

Durch hervorragende Leistungen in der zweiten Mannschaft erkämpfen sich die drei Nachwuchsturner Bastian und Benjamin Hofmann, sowie Micha Schmidt einen Platz bei den „Großen“. Hier kann man den einen oder anderen Geräteeinsatz in den kommenden Wettkämpfen erwarten.

Die KTV trifft in ihrem ersten Heimwettkampf auf den alt be-kannten Gegner aus Karlsruhe. Der TSV Grötzingen/Karlsruhe behauptete sich im vergangenen Jahr erfolgreich gegen die personell geschwächte KTV.

Mit voller Stärke möchte man den Gästen daher am Wochenende Parolie bieten und setzt dabei auf Sicherheit und gute Ausführung bei den Kür-Übungen. Sportfreunde und Fans aus Hohenlohe dürfen sich daher auf einen spannenden Auftaktwettkampf mit den beiden Kontrahenten freuen.

So sieht der Kader der KTV-Turner für die kommenden Wettkämpfe aus: Mike Hindermann, Jan Moritz Bortt, Silas Bortt, Philipp Schmidt, Micha Schmidt, Johannes Gerlach, Ruben Krause (alle TSG Öhringen), Bastian Hofmann, Benjamin Hofmann (TSV Ingelfingen), Julian Eder, Michael Hemming, Joachim Glock (alle TSV Crailsheim), Mario Müller (VfL Mainhardt), Yureck van Eevelt (BEL).