Lokalsport

Basketball Nach Startschwierigkeiten gewinnen die Buchener Landesliga-Herren in Viernheim

Wichtige Akteure nicht dabei

Archivartikel

Landesliga Herren

Viernheim – TSV Buchen 63:78

Buchen: J. Lemp (21 Punkte/7 Dreier), N. Heydler (16/3), M. Linsler (14), N. Linsler (14/1), M. Junemann (6), J. Steinbach (4), L. Linsler (3/1), L. Haas, D. Hartmann und J. Oberhauser.

Zum dritten Saisonspiel waren die Landesliga-Basketballer des TSV Buchen zu Gast bei der BG Viernheim/Weinheim II. Das Team, das aus einigen ehemalig höherklassigen Spielern besteht, startete bislang mit zwei Siegen aus drei Spielen in die Saison. Im Lager der Buchener musste man mit Spielertrainer Christian Saur und Flügel Paul Heizmann auf zwei wichtige Akteure verzichten. Doch auch die Heimmannschaft musste auf zwei wichtige Spieler verzichten.

Nach einer zeitraubenden Anreise startete das Team um Trainer Matthias Saur schwach in die Begegnung, wodurch man nach etwa vier Spielminuten bereits mit 10:0 in Rückstand lag. Lediglich aufgrund der zu geringen Trefferquote lag man nach den ersten zehn Minuten noch knapp zurück (15:13).

Der zweite Spielabschnitt begann dann aber leider wie der erste: Ein Dreipunktspiel und zwei erfolgreiche Dreipunktewürfe katapultierte Viernheim schnell wieder auf die Erfolgsspur (24:13). Buchen verteidigte dann wieder mit höherer Intensität und verkürzte somit den Rückstand bis zum Seitenwechsel wieder verkürzen (36:35). Hatte man in der gesamten ersten Hälfte nur zwei Dreier erzielt, versenkte man nun allein im dritten Viertel (Niclas Heydler und Jochen Lemp) fünf Stück im gegnerischen Korb. Dadurch startete man die Partie mit 47:56 in den letzten Spielabschnitt. In diesem zeigte Jochen Lemp abermals, wie wichtig er für die junge Mannschaft ist. Vier weitere erfolgreiche Dreier in kurzer Zeit machten ihn nicht nur zum Matchwinner, sondern besiegelten auch endgültig den zweiten Saisonsieg der „Skyhookers“ (63:78).

Nach dem dritten Auswärtsspiel in Folge steht nun das erste Heimspiel der Saison auf dem Plan. Am Samstag, 19. Oktober, empfängt man um 17 Uhr im Sportzentrum Odenwald (Kreissporthalle) die TSG Wiesloch.

Bezirksliga Damen

TSV Buchen – TV Mosbach 32:68

Buchen: H. Heydler (19), M. Mathes (18), P. Lampe (8), J. Palzer (8), A. Kaminsky (6), A. Lang (2), H. Trunk (2), A. Wiener (2), V. Philipp (2), P. Weidmann (1), A. Götzinger, C. Wohlfarth.

Ihren vierten Sieg konnten sich die Basketball-Damen des TSV Buchen am vergangenen Sonntag in Mosbach abholen. Gegen den TV Mosbach gewann man deutlich mit 32:68. Leider mussten die Buchenerinnen zu diesem Spiel ohne Coaches anreisen, da beide, selbst aktive Herren-Spieler, aufgrund eigener Spiele verhindert waren. Dennoch gelang es bereits im ersten Viertel, eine Führung von 4:11 herzustellen, die aber, so waren sich die Spielerinnen einig, definitiv ausbaufähig war.

Dies gelang in der zweiten Halbzeit durch eine schnelle und von Fastbreaks geprägte Spielweise. Der Halbzeitstand von 11:33 spiegelte zwar deutlich die Dominanz der Grün Weißen wider, konnte im dritten Viertel aber leider nicht wie gewünscht vergrößert werden: Gerade einmal sieben Punkte verbuchte der TSV Buchen für sich, weshalb man dieses Viertel leider verlor.

Im vierten Viertel erfolgte dann aber glücklicherweise der Aufschwung, und man legte mit 28 eigenen Punkten und einer deutlich härteren Defense nochmal ordentlich vor.

Schon am kommenden Samstag startet das zweite Heimspiel der Saison gegen die TSG Wiesloch. Los geht’s um 15 Uhr.

Die weiteren Ergebnisse vom Heimspieltag:

Bezirksliga: Heidelberger TV II – Herren II 63:49; Landesliga: KuSG Leimen – TSV Buchen U16 m 102:57. ni