Lokalsport

Leichtathletik Luisa Wolfram und Lea Ehrenbrink zeigen Potenzial

Werferinnen übertreffen Norm

Archivartikel

Sehr aktiv sind aktuell die beiden Hammerwerferinnen Lea Ehrenbrink (W14) und Luisa Wolfram (W15) von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim.

Nach dem Lockdown im März heiß es zunächst, sich bis Juni mit Home-Training fit zu halten. Viele Ideen wurden entwickelt. So gab es Krafttraining in der heimischen Garage oder Hammerwerfen auf Feld und Flur. bis es dann wieder ab Juni mit dem Training auf dem Sportplatz los ging. Es fehlten zunächst aber natürlich noch die Wettkämpfe.

Die gibt es nun wieder. Und schon die ersten Ergebnisse haben gezeigt, wieviel Potenzial in den beiden Werferinnen steckt. Beim ersten Wettkampf, dem traditionellen Hammerwerfen mit Musik im badischen Langenbrand, ging es nur darum, nach der langen Corona-Pause endlich wieder Wettkampf-Luft zu schnuppern. Lea Ehrenbrink warf zum ersten mal mit dem Drei-Kilo- Hammer und kam auf 29,68 Meter. Mit dieser Weite war sie sehr zufrieden. Luisa Wolfram warf 33,85 Meter und übertraf gleich ihre bisherige persönliche Bestleistung um 50 Zentimeter.

Bei einer kleinen Abendveranstaltung in Hardheim kam Lea Ehrenbrink sehr gut in den Wettkampf und hatte Würfe knapp unter 33 Meter. Luisa Wolfram kam an diesem Abend mit der Anlage nicht zurecht und verbuchte den Wettkampf als zusätzliche Trainingseinheit. Ebenso erging es Leo Geldbach (U18). Er konnte keine seiner schnellen Drehungen am Ende richtig fixieren, so dass er jeweils übertrat.

Bei einem Einladungswettkampf des WLV in Stuttgart übertraf Lea Ehrenbrink mit 33,36 Meter vor den Augen des Landestrainers Ralf Mutschler die Kadernorm des WLV. Luisa Wolfram lieferte einen stabilen Wettkampf und hatte mit 34,90 Meter ihr bestes Ergebnis.

Beim „Hammerwirbel“ in Sindelfingen erreichte Luisa Wolfram bei der ersten Veranstaltung 32,06 Meter. Hier war sie mit Drehungen und Abwurf im Ring zufrieden, bei der Weite gab es aber immer noch Luft nach oben. Dies änderte sich aber bei der zweiten Veranstaltung des „Hammerwirbels“. Mit 36,91 Meter steigerte Luisa Wolfram ihre persönliche Bestleitung um über drei Meter. hl