Lokalsport

Volleyball SG Vorbach-Tauber mit zwei Heimsiegen

Weiter nach oben geschoben

Archivartikel

Die Spannung vor dem ersten Heimspieltag war groß. Vor heimischem Publikum wollte man gern zwei Siege einfahren und sich somit nach dem unglücklichen Saisonbeginn in der Tabelle nach oben schieben.

Im ersten Spiel hatten die Damen 1 die SG MADS Ostalb zu Gast. Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Durch zu viele eigene Fehler und vor allem vielen Fehlaufschlägen gab man den hart umkämpften Satz mit 23:25 an den Gast aus Aalen ab. Auch im zweiten Satz war das Spiel der Damen aus dem Vorbachtal zu unbeständig. Erneut gab man den Satz mit 21:25 Punkten ab. Im dritten Satz platze der Knoten. Starke Aufschlagserien, harte Angriffe über die Außenpositionen und geschickte Spielzüge wurden mit einem 25:9 Sieg belohnt. Auch wenn es gegen Ende des vierten Satzes noch einmal eng wurde, gewann man diesen mit viel Spielwitz mit 25:23 Punkten. Im anschließenden Tiebreak war der Satzgewinn mit 15:10 nie wirklich in Gefahr.

Hoch motiviert startete man in das zweite Spiel. Hier galt es die Gastmannschaft aus Ludwigsburg zu besiegen. Im ersten Satz gewann die Mannschaft um Trainer Rüdiger Daul und gewann locker mit 25:15. Dieser positive Trend und das konsequente Spiel setzten sich auch im zweiten Satz durch, und die Frauen der SG Vorbach-Tauber siegten mit 25:19 Punkten. Der dritte Satz wurde trotz Kampfgeist mit 23:25 Punkten an die Gegnerinnen abgeben. den vierten Satz entschied man Satz mit 25:22 Punkten für sich.

SG Vorbach-Tauber: Dod, Gehringer, Fröhlecke, Heilmann, Henn, Meinikheim, Müller, Omonkovska und Schröder.