Lokalsport

Basketball TSV Buchen gewinnt bei der TSG Wiesloch II

Starker Schlussspurt

Archivartikel

Wiesloch II – TSV Buchen 48:58

Buchen: N. Linsler (16 Punkte), L. Linsler (13), N. Heydler (8/1 Dreier), J. Lemp (5/1), R. Hotel (4), P. Götzinger (3), M. Junemann (3), L. Linsler (3/1), J. Steinbach (3/1) und L. Haas.

Nach dreiwöchiger Spielpause stand für Buchens Landesliga-Basketballer der nächste Pflichttermin an. Bereits zum vierten Mal in der Saison machte man sich auf den Weg in die Metropolregion Rhein-Neckar, wo man auf die TSG Wiesloch II traf. Dabei musste das Trainerduo Christian und Matthias Saur die Reise krankheitsbedingt ohne Dustin Hartmann und Paul Heizmann antreten, dafür unterstützen Robin Hotel und Patrick Götzinger aus der zweiten Mannschaft das Team.

Gegen das sehr routinierte Wieslocher Team fand man von Anfang an gut die Partie. Kein Team spielte im ersten Viertel einen bedeutenden Vorsprung heraus (14:15).

Im zweiten Spielabschnitt wirkte die junge Buchener Truppe frischer als die Gastgeber, woraus man auch Profit zog. Eine schnelle und dynamische Spielweise bescherte den „Skyhookers“ einen 10:0-Lauf, welcher erst durch eine Auszeit von Wieslochs Trainer gestoppt wurde (14:25).

Diese zeigte zunächst aber keine Wirkung und Buchen setzte sich weiter ab (18:31). In den letzten drei Minuten der ersten Hälfte rissen die Hausherren das Spielgeschehen aber wieder an sich und holten bis zur Pause etwas auf (26:33).

Plötzlich 43:43

Im dritten Spielabschnitt verwaltete Buchen den Vorsprung, so dass man mit fünf Punkten Vorsprung in das letzte Viertel startete (38:43). Wiesloch eröffnete die verbleibenden zehn Minuten mit einem erfolgreichen Dreier sowie weiteren zwei Punkten, so dass es plötzlich unentschieden stand (43:43). Das Spiel war nun wieder völlig offen. Beim Stand von 45:46 erzielte Niklas Linsler sechs wichtige Punkte in Serie (45:52) und ebnete in dieser Phase somit den Weg für den dritten Auswärtssieg in Folge (48:58).

Am Samstag, 16. November, können die „Skyhookers“ nun wieder in der heimischen Sport- und Spielhalle auflaufen. Um 17 Uhr empfängt man die SG Mannheim III. Der Eintritt ist frei. msr