Lokalsport

Schwimmen „Kontaktarme“ Wettkampfform

Spaß beim Wettkampf

Schon seit Mitte Juli können die Schwimmsportler des TV Bad Mergentheim wieder trainieren. Dank dem engagierten Mitarbeiterteam der Solymar-Therme sind seither konstante Trainingseinheiten möglich – und die sind die Basis für die Verteidigung des dritten Platzes in der Gesamtwertung der Aquafeel-Challenge. Diese neue „kontaktarme“ Wettkampfserie des Schwimmverbandes Württemberg bietet die Möglichkeit, im eigenen Vereinsbad einen Wettkampf zu schwimmen.

Im September legten die Athleten des TV Bad Mergentheim wieder mit sehr guten Staffelleistungen den Grundstock für 167 Gesamtpunkte. Mit veränderter Wettkampfausrichtung, bei den Staffeln (zum Beispiel 4x25 Meter Lagen-Beine und 4x25 Meter Freistil-Beine) erkämpften sie sich in der Monatswertung den vierten Platz, und das mit sehr deutlichem Abstand auf Platz fünf.

Erfreulich waren natürlich die vielen persönlichen Bestzeiten, die die jungen Wettkampfschwimmerinnen und -schwimmer aufstellten. Sie überzeugten mit 34 persönlichen Bestzeiten bei 51 Einzelstarts. Damit bestätigten sie ihre guten Trainingsleistungen. Das wichtigste war aber, dass die jungen Sportler endlich wieder Spaß hatten und unter Wettkampfbedingungen schwimmen durften. tv