Lokalsport

Basketball Landesliga-Mannschaft des TSV Buchen gewinnt

„Skyhookers“ weiter an der Spitze

TSV Buchen – LSV Ladenburg 91:64

Buchen: N. Linsler (27 Punkte), D. Hartmann (15), C. Saur (14/1 Dreier), M. Linsler (12), P. Heizmann (10/2), N. Heydler (5/1), J. Lemp (5/1), L. Haas (2), J. Steinbach (1), L. Linsler, M. Junemann und J. Oberhauser.

Zum Auftakt in die Rückrunde gastierte am vergangenen Samstag der LSV Ladenburg in Buchen. Nachdem man sich zu Saisonbeginn gegen den Oberliga-Absteiger nach einer schwachen Leistung mit 56:43 geschlagen geben musste, wollte man das Heimspiel nun unbedingt gewinnen.

In den ersten Minuten setzten die „Skyhookers“ immer wieder gut ihre Centerspieler Dustin Hartmann und Niklas Linsler in Szene. Acht Punkte in Folge von Aufbauspieler Maximilian Linsler machten dann den tollen Start in die Begegnung perfekt (22:5). Gegen Ende des ersten Viertels verkürzte Ladenburg auf 22:13.

Zum Anfang des zweiten Viertels lag das Momentum weiterhin bei den Gästen. Bis zur Halbzeitpause änderte sich daran auch nichts mehr (37:32). Mit der Einwechslung von Spielertrainer Christian Saur kam dann aber endlich wieder mehr Schwung in das Buchener Spiel. Man ließ nun bis zum Ende des Viertels keinen Zweifel daran aufkommen wer hier Herr im Haus ist und konnte so mit einem 17:3-Lauf die Führung wieder deutlich ausbauen (63:47). Im letzten Viertel blieben die „Skyhookers“ die spielbestimmende Mannschaft, agierten aber phasenweise etwas zu hektisch. Dennoch konnte man die Führung weiter ausbauen und ging letztlich mit 91:64 als verdienter Sieger vom Feld.

Trotz des deutlichen Sieges zeigte sich Co-Trainer Matthias Saur nach dem Spiel nicht zufrieden: „Klar haben wir heute deutlich gewonnen, und das freut mich auch. Aber wenn ich sehe, wie viele Spieler heute unter ihren Möglichkeiten gespielt haben und die Mannschaft immer wieder die nötige Intensität in der Defence und Offense vermissen lässt, dann ärgere ich mich einfach.“

Mit dem Sieg verteidigt Buchen die Tabellenführung in der Landesliga Rhein/Neckar. Der USC Heidelberg III und der TSV Wieblingen II hängen den „Skyhookers“ aber mit ebenfalls neun Siegen aus elf Spielen direkt im Nacken. Am 26. Januar empfängt man die SG Heidelberg/Kirchheim II in der Sport- und Spielhalle Buchen. Zuschauer sind eingeladen die Mannschaft lautstark zu unterstützen. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Frauen-Bezirksliga

Über ihren ersten Sieg in der Rückrunde konnten sich die Basketball-Frauen des TSV Buchen freuen. Nach einer mehr als erfolgreichen Hinrunde, die die Damen mit nur einer einzigen Niederlage gegen Ziegelhausen als Tabellenzweiter beendeten, startete man voller Motivation in das erste Spiel in eigener Halle. Gegner war der TV Eberbach, gegen den man sich bereits im Hinspiel ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert hatte, das erst in der Overtime für Buchen entschieden wurde. Umso gewillter waren die Spielerinnen im Rückspiel ein eindeutigeres Ergebnis zu liefern.

Dieser gute Vorsatz ließ sich im ersten Viertel leider noch nicht in die Tat umsetzen. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 13:10 startete man so deutlich konzentrierter in das zweite Viertel, das sogleich erfolgreicher verlief.

Schnellere Spielweise und systematische Anwendung der Spielzüge führten dann zum Spielstand von 31:21 zur Halbzeit. Im dritten und vierten Viertel verfiel man leider wieder in eine hektische Spielweise, weshalb der Vorsprung nicht immer so eindeutig zu halten war.

Mit dem Ergebnis von 58:50 können die Damen rund um die Coaches Steffen Börkel und Jens Oberhauser zwar zufrieden sein, dennoch wurde auch nicht sämtliches Potenzial genutzt.

Nach einer einwöchigen Pause geht es gleich am 26. Januar in eigener Halle um 15 Uhr gegen den FC Bad St. Ilgen weiter.

Für den TSV spielten: M. Eckstein (15), J. Palzer (14), M. Mathes (9), P. Lampe (7), H. Heydler (6), V. Philipp (4), A. Götzinger (2), P. Weidmann (1).

Die restlichen Ergebnisse vom Heimspieltag:

Bezirksliga: Herren II – TV Eberbach 85:35.

Landesliga: U16 – DJK Eppelheim 61:76. ag