Lokalsport

Kreisliga B4 Hohenlohe Wachbach II gewinnt gegen Gäste aus Mulfingen/Hollenbach / Weikersheim/Schäftersheim II zu Hause erfolgreich gegen Markelsheim/Elpersheim II

Schrozberg bezwingt bislang ungeschlagenen Tabellenführer

Archivartikel

Wachbach II - Mulfingen/Hollenbach II 4:2

Tore: Hahn, Ruben 1:0 (44.); Luger, Jonas 2:0 (67.); Hahn, Ruben 3:0 (69.); Haag, Michael 3:1 (77.); Kempf, David 3:2 (90.); Mack, Michael 4:2 (90. + 2).

Bereits am Samstag durfte die zweite Mannschaft des SV Wachbach die Gäste der Spielgemeinschaft Mulfingen/Hollenbach II begrüßen. Gegen den direkten Tabellenkonkurrenten zeigte man eine geschlossene Mannschaftsleistung mit viel Leidenschaft und konnte so verdient die Punkte im Erpfental behalten.

Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem beide Teams Chancen verbuchen konnte. Auf Seiten der Gäste konnte Burkert aus 16 Metern abschließen, aber scheiterte knapp am Pfosten. Die Heimelf kam erstmals gefährlich durch den genesenen Mack vors gegnerische Tor, jedoch fehlte die nötige Präzision im Abschluss. Während die Spielgemeinschaft weitestgehend mit langen Bällen agierte, versuchten es die Wachbacher eher spielerisch vor das Tor zu kommen. In der 44. Spielminute war es dann Hahn, der die Heimelf in Führung brachte mit einem sehenswerten Freistoßtor aus etwa 20 Metern. Die zweite Halbzeit zeigte wieder ein gleiches Bild der spielerischen Grundauslegungen. In der 67. Spielminute wurde Ruck im Mittelfeld gefoult, jedoch lies der Schiedsrichter den Vorteil laufen und der durchgestartete Luger setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und brachte den Ball im Tor unter. Das 2:0 schien die Gäste kurzzeitig aus dem Konzept zu bringen und so gelang zwei Minuten später das 3:0. Einen langen Abschlag von Striffler konnte Kaufmann in vollem Tempo verarbeiten und scheiterte mit seinem Abschluss am Torhüter, jedoch brachte der starke Hahn den Nachschuss im Tor unter. Nachdem sich die Gäste wieder gefangen hatten, kamen sie in Person von Haag nochmals heran. Kurz vor dem Schlusspfiff fiel dann der nächste Anschlusstreffer, als Kempf mit einer punktgenauen Flanke von links in Szene gesetzt wurde und den Ball per Direktabnahme unter die Latte schoss. Nun warfen die Gäste nochmal alles nach vorne, wurden aber kurz vor dem Abpfiff nochmals ausgekontert. Hierbei startete Hahn an der Mittellinie, um den Ball an der Eckfahne festzumachen. Nach einer strittigen Zweikampfsituation landete der Ball dann schlussendlich bei Mack, der den Ball zum 4:2 einschoss.

Creglingen/Bieb. – Billingsb. 0:4 Tore: 0:1 (27.) Eigentor, 0:2 (48.) Daniel Hörner, 0:3 (57.) Steffen Kümmerer, 0:4 (83.) Tobias Schneider.

Mit nur einem Vier-Punkte-Unterschied standen sich die beiden Mannschaften gegenüber. Der FC Billingsbach spielte Spielbestimmend konnte aber keine klaren Tochancen erspielen, bis der Ball durch eine unglückliche Abwehraktion in dem heimischen Tor landete und die Gäste aus Billingsbach mit 1:0 in Führung gingen. Die Heimelf stand weiterhin hinten sicher und bis zur Halbzeit konnten die Gäste keine weiteren akzente in die Spitze setzen. Nach der Pause merkte man den Gästen an, dass die mit dem 1:0 nicht zufrinden sind – sie kamen immer wieder gefährlich vor das Tor. Es dauerte keine drei Minuten und die Gäste belohnten sich mit dem 2:0. Durch den Rückenwind des frühen zweiten Treffers kombinierte die Mannschaft aus Billingsbach sich immer häufiger vor das Tor der SGM und erhöhte keine zehn Minuten später auf 3:0. Die Heimmannschaft wehrte sich, konnte aber das 4:0 kurz vor Schluss nicht mehr abwenden.

Schrozberg – Sindelbachtal 2:0

Tore: 1:0 Jonas Meuder (3.), 2:0 Marco Flaig (46.). - Reserven: TSV II - SV II 0:3.

Schrozberg bezwingt den ungeschlagenen Tabellenführer. Die Schrozberger starteten gut und mutig ins Spiel und wurden prompt belohnt. Nach einer Flanke von Flaig jagte Jonas Meuder das Spielgerät nach nur drei Minuten unhaltbar in die Maschen. Durch den Treffer beflügelt, zeigte die Truppe um Coach Arbanas eine defensiv starke erste Hälfte. Die Gäste kamen nur vereinzelt gefährlich vor das Tor, scheiterten aber immer am glänzend aufgelegten Schlussmann der Heimelf. Weitere Chancen der Schrozberger wurden nicht genutzt, weshalb es mit einer verdienten Führung in die Pause ging. Der zweite Durchgang startete ähnlich wie der erste, Kai Flurer auf rechts durch, Flanke ins Zentrum und Marco Flaig per Kopf zum 2:0. Der Tabellenführer versuchte weiter den Anschluss zu erzielen, vergab jedoch die wenigen Chancen. Schrozberg dominierte inzwischen das Spiel, konnte jedoch nicht erhöhen. So bringt der TSV die Führung ins Ziel und schließt das Kalenderjahr 2019 auf heimischem Gelände positiv ab. Hohebach – Dörzbach/Klepsau 2:3

Tore: 1:0 Sven Engert (15., Foulelfmeter), 1:1 Florian Stutz (21.), 2:1 Emanuel Heinle (27.), 2:2 Marvin Gennrich (37.), 2:3 Simon Köder (45.). - Zuschauer: 200. - Reserven: 4:0.

Beide Mannschaften fanden gut ins Spiel, wobei die Gäste immer wieder durch ihre schnellen Stürmer gefährlich vor das Tor des TSV kamen. Nach einer viertel Stunde entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, nachdem Heinle im Sechzehner gefoult wurde. Engert verwandelte souverän für die Heimelf. Kurz nach der Führung wurde Gennrich abseitsverdächtig in Szene gesetzt, er spitzelte den Ball an Grombach vorbei und bediente Stutz, der zum Ausgleich verwandelte. Kurz darauf war es Heinle, der eine Flanke in den Fünfer schlug, diese wurde länger und länger und der Ball zappelte erneut im Netz. Wenig später war es Gennrich der aus knapp 16 Metern abzog und zum erneuten Unentschieden verwandelte. Mit dem Pausenpfiff schlugen die Gäste einen langen Freistoß in den Strafraum und Köder konnte nach einer Unsicherheit des Keepers zur Führung für Dörzbach verwandeln. Die zweite Hälfte blieb torlos.

Althausen/Neunkirchen – Laudenbach 3:1

Tore: 0:1 M. Beck (21.), 1:1 F. Kettelhack (55.), 2:1 L. Söhner (63.), 3:1 P. Schmitt (76.). - Zuschauer: 50.

Mit drei Siegen im Rücken ging die Mannschaft um Spielertrainer David Fringes in das letzte Heimspiel im Jahr 2019. Die erste Hälfte war ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft.

Doch nicht die Wolfentalelf, sondern die Gäste aus Laudenbach machten das erste Tor des Tages. M. Beck war es, der einen Freistoß vom 16er Eck mit dem Kopf zum 1:0 verwertete.

Mit viel Frust im Bauch versuchte die Heimmannschaft das Ruder herrum zu reißen und so war es F. Kettelhack, der den Ball zum stark umjubelten 1:1 im Tor unterbrachte. Mit dem Aufwind des Anschlusstores riss die Freinges Elf das Spiel immer mehr an sich und so war es L. Söhner, der mit einem starken Volleyschuss das 2:1 markierte.

Mit dem Gedanken des Punktverlustes kämpfte sich Laudenbach wieder zurück in die Partie und konnte noch einige gute Chancen verbuchen. Doch Althausen/Neunkirchen war an diesem Tag sehr gut aufgelegt und so war es P. Schmitt, der einen Freistoß aus dem Halbfeld per Flugkopfball im Tor unterbrachte und somit für den vierten Sieg in Folge sorgte.

Berlichingen/Jagsthausen – Rengershausen 4:1

Tore: 0:1 (29) Markus Schenkel, 1:1 (35) Tobias Anselment, 2:1 (58) Michael Seewald, 3:1 (73) Tobias Anselment, 4:1 (83) Jonas Volk.

Zum letzten Heimspiel der Vorrunde empfing der SVBJ an der Berlichinger Jagstbrücke den SV Rengershausen. Auf schwer bespielbarem Platz hatte der SV Rengershausen zur Anfangsphase mehr vom Spiel. Läuferisch und kämpferisch erspielten sie sich in den ersten 20 Minuten klare Vorteile. In der 29 Minute erzielten sie dementsprechend die verdiente 1:0-Führung.

Im Anschluss fand der SVBJ besser ins Spiel und konnte in der 35. Minute durch Tobias Anselment zum 1:1 ausgleichen.

In der zweite Hälfte war der SVBJ spielerisch mehr präsent. Zugleich konnte der SV Rengershausen an die erste Hälfte nicht mehr anknüpfen. In der 58. Spielminute dann der Führungstreffer durch Michael Seewald. Tobias Anselment erhöhte in der 73. auf 3:1. Nach einem Foul an Axel Zutterkirch verwandelte Jonas Volk in der 83. Minute einen Strafstoß zum 4:1-Endstand.

Weikersheim/Schäftersheim II – Markelsheim/Elpersheim II 2:0

Tore: 1:0 S. Demuth (19.), 2:0 P. Pommert (21.). - Zuschauer: 40.

Die Gastgeber gingen in der 19. Minute nach einem Eckball durch einen Kopfball von S: Demuth mit 1:0 in Führung und nur zwei Minuten später erhöhte P. Pommert mit einem 25-Meter-Fernschuss auf 2:0.

In der 25. Minute scheiterte Gröner freistehend am gut reagierenden Köhler im Tor der Einheimischen. In der 26. Minute verfehlte ein Schuss der Gäste nur knapp das Tor. Im Anschluss hatte Adam noch die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen.

In der 51. Minute setzte sich Lang prima durch – sein Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. In der 69. Minute vergaben die Gäste noch eine Torchance. Im Anschluss spielten die Einheimischen die Partie sicher zu Ende. In der Nachspielzeit setzte Adam einen Freistoß knapp über das Gästetor, somit blieb es beim verdienten 2:0-Sieg der SGM Weikersheim/Schäftersheim II.