Lokalsport

Kreisliga A Hohenlohe, Staffel 3 Markelsheim/Elpersheim setzt sich souverän gegen Blaufelden durch / Nagelsberg muss sich gegen Taubertal/Röttingen geschlagen geben

Schmerzhafte Niederlage für Igersheimer Team

Gammesfeld – Löffelstelzen/Bad Mergentheim 3:3

Tore: 0:1 Aleksandar Damnjanovic (13.) , 0:2 Alexander Ilic (26.), 0:3 Alexander Ilic (59.), 1:3 David Weber (67.), 2:3, 3:3 Aaron Weber (75., 79.).

Aufgrund einer starken Schlussphase wendete die SpVgg eine drohende Niederlage noch ab. Nach einer halben Stunde führte der Gast mit 2:0. Die SpVgg war bis dahin nicht chancenlos, aber im Abschluss glücklos. Fabian Schmieg und Aaron Weber scheiterten mit ihren Schüssen. Kurz vor der Pause verhinderte Gammesfelds Keeper Achim Denecke mit einer tollen Parade gegen Alexander Ilic das 0:3. Im Gegenzug scheiterte Fabian Schmieg am Torhüter der Gäste. Nach der Pause drängte die SpVgg auf den Anschlusstreffer – zunächst ohne Erfolg – und musste nach einer guten Stunde dann doch den dritten Gegentreffer hinnehmen.

Nun schien das Spiel gelaufen. Doch die Landwehrtruppe bewies Moral und Kampfgeist. Das 1:3 von David Weber machte Hoffnung. Der unermüdliche Druck aufs Gästetor wurde nach 75 Minuten mit dem 2:3 Anschlusstreffer durch Aaron Weber belohnt.

Nur kurze Zeit später schien nach einer Ecke der Ball schon geklärt, da kam der Ball zu Aaron Weber, dieser hielt volley drauf und traf zum verdienten Ausgleich. Glück noch in der 86. Minute als nach einem Konter der Gäste der Pfosten den Siegtreffer verhinderte.

Markelsheim/Elpersheim – Blaufelden 2:0

Tore: 1:0 Artjom Roman (2.), 2:0 Artjom Roman (47.) – Zuschauer: 150.

In einem guten Spiel mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten besiegte die SGM den Gast aus Blaufelden verdient mit 2:0 Toren. Die Gastgeber hatten dabei einen optimalen Start und gingen bereits in der zweiten Minute durch einen schönen Treffer von Artjom Roman in Führung.

Danach ließ die Heimelf einige gute Chancen liegen und versäumte es, die Führung auszubauen. Blaufelden spielte gut mit und kam ebenfalls zu mehreren guten Torchancen. Doch die starke Defensive der SGM und der gute Torwart Till Benkert ließen den Ausgleichstreffer der Gäste nicht zu. In der 25. Minute klärte ein Abwehrspieler der Gäste eine Direktabnahme von Tobias Schieser auf der Torlinie.

Der Beginn der zweiten Hälfte war dann eine Kopie des Spielbeginns. Denn Artjom Roman baute kurz nach dem Wiederanpfiff die Führung mit seinem zweiten Treffer aus.

Danach neutralisierten sich beide Mannschaften in einer interessanten Begegnung. Torwart Till Benkert verhinderte in der 75. Minute mit einer tollen Fußabwehr gegen einen frei auf ihn zulaufenden Gästestürmer den Anschlusstreffer und blieb damit im vierten Spiel in Folge ohne Gegentor.

Igersheim – Niederstetten 1:5

Tore: 0:1 Visar Rushiti (4.),0:2 (50. Minute, Eigentor), 1:2 Julian Kohlschreiber (55.), 1:3 Visar Rushiti (58.), 1:4 Jannik Benz (61.), 1:5 Visar Rushiti (63. )– Zuschauer: 75 – Reserve: 3:0.

Eine derbe Heimniederlage gab es für den FC Igersheim gegen die Gäste aus Niederstetten. Das Spiel begann denkbar schlecht für die Einheimischen: Rushiti zog in der 4. Minute von der Sechzehnergrenze ab und erzielte die Führung für die Gäste. Danach kontrollierten diese das Geschehen und zeigten die reifere Spielanlage. Mit 0:1 ging es in Pause. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Niederstetten auf 0:2. Kohlschreiber gelang zwar kurz danach der Anschlusstreffer, doch dann brachen alle Dämme beim FC und Niederstetten erzielte drei Tore in fünf Minuten. Benz und zweimal der Mann des Tages Rushiti waren die Torschützen. Die restliche Spielzeit war kein Aufbäumen mehr der Schwarz-Gelben zu erkennen, der TVN verwaltete die Führung und nahm die 3 Punkte völlig verdient mit an den Vorbach.

Creglingen – Wiesenbach 3:3

Tore: 1:0 Jannik Wolfarth (12.), 2:0 Eigentor (13.), 2:1 Jonas Hirschmann (15., Elfmeter), 3:1 Florian Schwarz (45.), 3:2 Simon Hirschmann (62.), 3:3 Jannik Keidel (87.) – Zuschauer: 80.

Der FC Creglingen startete gut in die erste Halbzeit und konnte so durch Jannik Wolfarth in der 12. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Keine Minute später verzeichnete Florian Schwarz einen Abschluss und durch eine unglückliche Abwehraktion landete der Ball unhaltbar für den Gäste-Keeper im eigenen Tor.

Direkt nach dem Anstoß nach dem 2:0 stürmten die Gäste aus Wiesenbach auf das Tor und durch ein Handelfmeter verkürzte Jonas Hirschmann auf 2:1. Kurz vor der Halbzeitpause konnte die Heimmannschaft auf 3:1 erhöhen, nachdem der Ball nach einem Freistoß vor Florian Schwarzs Füßen landete und er den Ball im Gästetor aus fünf Metern Entfernung nur noch einschieben musste. Nach der Halbzeitpause kamen die Gäste besser ins Spiel und erkämpften sich die Bälle im Mittelfeld. Der SC Wiesenbach drängte den FC Creglingen mehr und mehr in die eigene Hälfte. Nach einer schönen Flanke von der Eckfahne konnte Simon Hirschmann den Ball mit dem Kopf über die Linie drücken und verkürzte auf 3:2. Die Heimmannschaft konnte seine Kontermöglichkeiten nicht nutzen und verteidigte die knappe 3:2-Führung. Kurz vor Schluss belohnte sich der SC Wiesenbach mit dem Ausgleichstreffer von Jannik Keidel und konnte verdient einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Amrichshausen – Harthausen 3:2

Tore: 0:1 Johannes Heidinger (9.), 1:1 Tobias Blazic (40.), 2:1 Mario Bürklen (46.), 3:1 Mario Bürklen (65.), 3:2 Johannes Heidinger (93.)– Zuschauer: 62 – Schiedsrichter: Patrick Hedinger, Bühlertann.

In einem kampfbetonten Spiel besiegte der SCA den SV Harthausen verdient mit 3:2. Die Gäste aus Harthausen gingen bereits in der 9. Minute mit ihrem ersten Angriff mit 1:0 in Führung. Danach hatte die Heimmannschaft mehr vom Spiel, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Eine der wenigen Chancen nutzte Tobias Blazic in der 40. Minute zum vielumjubelten 1:1-Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Es war noch keine Minute in der zweiten Hälfte gespielt, da brachte Mario Bürklen nach schönem Zuspiel von Ferdi Stützden die 2:1-Führung.

Das brachte Sicherheit in das Spiel der Heimmannschaft und Jannis Hübel schickte Goalgetter Mario Bürklen in der 65. Minute auf die Reise. Dieser erzielte seinen zweiten Treffer zum 3:1.

Danach verwaltete der SC Amrichshausen das Ergebnis und der Gegner konnte in der Nachspielzeit auf 2:3 verkürzen. Am Ende konnte der SC A seinen ersten Sieg in der Runde feiern.

Nagelsberg – Taubertal/Rött. 2:4

Bei extremen Schmuddelwetter und seifigem Untergrund begann die Heimelf recht forsch und hatte in den ersten 30 Minuten Pech: Drei Alutreffer durch W. Baron, E. Thogue und E. Virtaci retten für die Gäste. Aus dem Nichts fiel dann das 0:1 nach 38. Spielminuten durch einen Sonntagsschuss in den Winkel. Doch Nagelsberg gab nicht auf und konnte innerhalb von zwei Minuten durch L. Stützle und E. Demaku zwei Treffer zum verdienten 2:1 Halbzeitstand erzielen. Nach der Halbzeit passierte bis zur 65. Spielminute nicht fiel.

Es gab dann Eckball und der Gast konnte ausgleichen. Nur drei Minuten später dieselbe Situation: Wieder konnte ein Gästespieler zum glücklichen 2:3 einköpfen. Danach machte die SGM die Räume geschickt zu und lauerte auf Konter. Die Heimelf hatte dann recht wenig gute Chancen. Kurz vor Ende der Begegnung erzielte Lucas Mohr den 2:4-Endstand und Nagelsberg verlor das dritte Heimspiel in Folge.

Bieringen – Apfelbach/Herrenzimmern 1:0

Tore: 1:0 Johannes Kohler (75.).

Bis Redaktionsschluss lag kein Spielbericht vor.