Lokalsport

Radsport TV Bad Mergentheim kürt seinen Titelträger

Richard Rogge ist Vereinsmeister

Archivartikel

Die Radsportabteilung des TV Bad Mergentheim fand bei windigem nasskalten Wetter statt, wurde aber trotz allem trocken zu Ende gebracht.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde der Vereinsmeister der Radsportabteilung in zwei Rennen, deren Zeiten schlussendlich addiert werden, ermittelt. Beginn war am Samstag ein Bergzeitfahren zwischen Apfelbach und Herbsthausen, bei dem auf einer Länge von 4,5 Kilometern etwa 150 Höhenmeter überwunden werden mussten. Während zu Beginn die Strecke nur flach ansteigt, geht es zum Ende mit etwa fünf Prozent Steigung nach Herbsthausen hoch.

Aufgrund des doch windigen Wetters mit Seitenwind leicht von vorne war hier nicht unbedingt mit den schnellen Zeiten der Vorjahre zu rechnen. Aller Widrigkeit zum Trotz schaffte Michael Balling mit einer Zeit von 8:53 Minuten die schnellste Zeit des Tages, dicht gefolgt von Rolf Tack und Richard Rogge. Die Abstände unter den ersten Drei betrugen weniger als zehn Sekunden, sodass für das flache Zeitfahren am nächsten Tag Spannung angesagt war. Dies führte von Weikersheim und Igersheim weiter. Auch hier kam der Wind eher von vorne, so dass die etwa sieben Kilometer lange Strecke mit Gegenwind doch zur Tortur werden sollte. Am Ende nutzte Richard Rogge seine hervorragenden Zeitfahrqualitäten gepaart mit ausgezeichnetem Equipment für den klaren Sieg. Zweiter wurde Bernd Schmitt gefolgt von Rolf Tack, die beide aber schon 20 beziehungsweise 45 Sekunden Rückstand hatten.

In der Gesamtwertung sicherte sich Richard Rogge in 18:46 Minuten den Vereinsmeistertitel nach 2017 und 2018 zum dritten Mal. Mit einem Rückstand von etwas mehr als 30 Sekunden landete Bernd Schmitt auf Rang zwei gefolgt von Rolf Tack, der nur wenige Sekunden langsamer war.