Lokalsport

Leichtathletik Läuferinnen der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim bei der Frankenmeisterschaft

Nelly Breunig läuft der Konkurrenz davon

Archivartikel

In Brackenheim fanden die Frankenmeisterschaften im Sprint-Zweikampf und den Staffeln statt. Teilweise böige Winde beeinträchtigten die Sprinter und verhinderten noch bessere Leistungen. Von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim waren nur Läuferinnen der Klasse U12 am Start und nahmen die Herausforderung an, sich mit den Besten der Region Franken zu messen.

Beim Sprint-Zweikampf gilt es in den Klassen U10 bis U16, die planmäßigen Sprintstrecken zweimal zu absolvieren. Ab der Jugend werden dann die 100 Meter und 200 Meter gelaufen. Alle sechs Läuferinnen aus Igersheim gewannen jeweils ihre beiden Läufe über 50 Meter und stellten alle neue Bestleistungen auf. Zu einer noch größeren Leistungssteigerung hätte sicherlich beigetragen, wenn die Schnellsten aus dem ersten Lauf im zweiten Lauf zusammen gefasst worden wären.

Zweimal Vizetitel mit der Staffel

Nelly Breunig/W11 war mit 7,90 Sekunden und 8,01 Sekunden die schnellste Sprinterin. Erst mit 8,15 Sekunden erreichte Sophie Wörner von der ULG/TSV Biberach das Ziel. In der Punktewertung belegte ganz klar Nelly Breunig mit fast 50 Punkten Vorsprung auf Sophie Wörner den ersten Platz.

Blanka Herrmann (8,31 und 8,35 Sekunden) lieferte sich einen packenden Zweikampf mit Lara Zehnder, die mit 8,32 Sekunden und 8,35 Sekunden nach den beiden Läufen nur einen Punkt Rückstand auf Blanka Hermann hatte. Damit belegten die beiden Läuferinnen die Ränge vier und fünf.

Die Plätze sieben und acht gingen dann auch wieder an die LG. Faina Hofmann (8,29 und 8,43 Sekunden) konnte sich vor Alice Ghidelli behaupten, die 8,38 und 8,44 Sekunden lief. In der Klasse W10 gewann Lara Blagojevic deutlich ihre beiden Läufe in 8,63 und 8,80 Sekunden. In der Summe der Punkte kam sie letztendlich auf den vierten Platz.

Es folgte die Staffel über 4x50 Meter. Die Aufstellung erfolgte nach den schnellsten Sprintzeiten. Faina Hofmann, Blanka Herrmann, Lara Zehnder und Nelly Breunig kamen in 31,80 Sekunden auf den zweiten Platz hinter der ULG/TSV Biberach, die in 31.02 Sekunden siegte. Über 3x800 Meter gab es wieder das Duell mit der ULG/TSV Biberach. Nach den insgesamt sechs Runden war der Unterschied zwischen den beiden Staffeln unter einer Sekunde. Ein packendes Rennen lieferten sich die Mannschaften über die ganze Distanz. Mit dem glücklicheren Ende für die ULG.

Gute Zeit

Für die LG Hohenlohe Staffel 1 traten Lara Zehnder, Alice Ghidelli und Nelly Breunig an. 9:40,88 Minuten ist eine gute Zeit, die allerdings von der ULG/TSV Biberach mit 9:40,01 Minuten unterboten wurde, so dass die Igersheimer Staffel auf dem zweiten Platz landete. Die zweite Staffel der LG über diese Distanz belegte in der Besetzung Lara Blagojevic, Faina Hofmann und Blanka Herrmann in 10:11,09 Minuten den fünften Rang. hl