Lokalsport

Volleyball Platz zehn für die U13 des TV Bad Mergentheim

Nachwuchs tut sich etwas schwer

Die Volleyball-U13 des TV Bad Mergentheim trat in Dettingen zur Württembergischen Meisterschaft an. Bad Mergentheim traf zuerst auf die Heimmannschaft. Die technisch überlegenen Dettinger setzten die Bad Mergentheimer unter Druck, wogegen die Bad Mergentheimer platziert die Lücken der Gegner anvisierten. Es gelang ein Überraschungssieg im ersten Satz mit 25:18 Punkten. Dettingen fand im zweiten Satz die Schwächen der Bad Mergentheimer in kurz gespielten Bällen, und so verloren die Taubertäler deutlich, und man trennte sich mit 1:1. Der nächste Gruppengegner hieß Friedrichshafen 2. Die Bad Mergentheimer hielten mit, verloren aber dennoch mit 19:25 Punkten den ersten Satz. Wie schon zuvor musste auch der zweite Satz an Friedrichshafen 2 abgegeben werden, wodurch Bad Mergentheim in der Vorrunde den dritten Platz belegte. Im Folgenden mussten die Jungs um die Plätze 9 bis 12 spielen. Mit einem Sieg gegen Freudental und einer Niederlage gegen Biberach belegte der TV mit Leo Haaf, Manjo Hübner, Sebastian Schurk und Janne Siegismund den zehnten Platz.