Lokalsport

Basketball Hakro Merlins Crailsheim starten heute mit einem Auswärtsspiel in die BBL-Saison

Mit viel Selbstvertrauen gegen die Gießen 46ers

Archivartikel

Die Sommerpause für die Bundesliga-Basketballer ist vorbei. Die neue Saison in der easyCredit-BBL beginnt für die Hakro Merlins Crailsheim am heutigen Dienstag um 20.30 Uhr bei den Jobstairs Gießen 46ers.

Die „Pre-Season“ hätte für die Crailsheimer kaum besser laufen können. Bis auf eine Niederlage (gegen Gries/Frankreich)haben die Zauberer alle Vorbereitungsspiele für sich entschieden. Dabei stehen auch gleich drei Erfolge gegen die direkten Ligakonkurrenten Hamburg, MBC und Ludwigsburg auf der Habenseite.

Das neuformierte Team des Trainerduos Tuomas und Joonas Iisalo scheint sich aufeinander eingestellt zu haben und zu harmonieren. Besonders beim Sieg gegen Ludwigsburg zeigten die Zauberer eine überaus eindrucksvolle Leistung. Hervorzuheben ist die Performance von Aaron Jones, der im letzten Testspiel unter dem Korb dominierte.

Auf ihn wird es unter anderem auch in der ersten Begegnung gegen Gießen ankommen. Auf dem Parkett in der Sporthalle Gießen-Ost trifft der Amerikaner auf den effektivsten Spieler der letzten Saison und mehrmaligen All-Star John Bryant. Jones gegen Bryant wird ein Schlüsselduell am ersten Spieltag sein. Nicht vergessen ist das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. In der Partie mit dem höchsten Score (in der regulären Spielzeit) der Bundesligahistorie setzten sich die Crailsheimer durch einen Buzzerbeater von Frank Turner durch. Die Revanche steht bei den Hessen jetzt mit großer Sicherheit auf dem Plan.

„Die Vorbereitung ist vorbei, jetzt ist es Zeit für die „richtigen“ Spiele. Gießen hat sich in den letzten Wochen noch einmal personell verändert, was aber nicht viel an unserer Vorbereitung auf das Spiel geändert hat. John Bryant ist und bleibt eine der gefährlichsten offensiven Waffen der Bundesliga. Wir müssen einfach die Dinge, an denen wir in der Preseason gearbeitet haben, gut machen. Das ist der Schlüssel für eine gute Performance“, sagt Merlins-Trainer Tuomas Iisalo vor dem ersten Ligaspiel. anuf