Lokalsport

„Königlicher Adventszauber“ am 23./24. November Das Tauberrettersheimer Weihnachtsmärktle geht in die zweite Runde

Liebevolle „Kleinkunst“ rund ums große Fest

Archivartikel

Tauberrettersheim.Am 23. und 24. November findet in Tauberrettersheim bereits der zweite „Königliche Adventszauber“ statt.

Der örtliche historische Judenhof, der sich für dieses Wochenende in ein kleines Weihnachtsdorf verwandelt, wird belebt durch vielfältige Kleinkunst- und Hobbyaussteller, die ihre mit Liebe hergestellten Waren zum Verkauf anbieten.

Die Bandbreite ist dabei groß: Unter den vielen „Kleinkünstlern“ wird es neben Weihnachtsdekorationen auch Holzarbeiten geben, die u.a. mit der Motorsäge gesägt werden. Aber auch Korbflechter und Kerzenzieher bieten ihre handwerklichen Schmuckstücke an, die Besucher können beim Klöppeln über die Schulter sehen.

Selbstgenähtes und Selbstgestricktes bereichern das Angebot. Eine Krippenausstellung zeigt die große Bandbreite an modernen aber auch traditionellen Krippen.

Mit Musik und Tanz

Im Zuge der Bewirtung des Adventszaubers wird am Sonntagnachmittag werden im Königinnenkeller zusätzlich Kaffee und Kuchen angeboten.

Verschiedene Musik- und Tanzgruppen bereichern den Adventszauber an beiden Tagen durch Einlage, zudem kommt für die Kinder der Nikolaus.

Höhepunkt wird die Christbaumversteigerung am Sonntagabend sein. Der Erlös geht an einen guten Zweck. Veranstalter sind vier Tauberrettersheimer Vereine,

Der Adventszauber öffnet am Samstag von 15.30 bis 21 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr seine Pforten. Der Judenhof ist auch für Ortsunkundige leicht zu finden: Das Marktgelände liegt direkt an der Mühlenstraße, etwa 200 Meter nach der Tauberbrücke links (am Gasthaus Hirschen und Gasthaus Krone vorbei, im Anschluss noch rund 50 Meter). pm