Lokalsport

Badminton Erster Heimspieltag der Mergentheimer Teams

Höhenflug der „Ersten“ unterbrochen

Zum ersten Heimspieltag der laufenden Saison empfingen die beiden Badminton-Mannschaften des TV Bad Mergentheim in der Landesliga Neckar/Hohenlohe den SV Kornwestheim und den BV Mühlacker und in der Bezirksliga Hohenlohe die Mannschaften des PSG Schwäbisch Hall und des TTC Gnadental.

Gegen den letztjährigen Absteiger aus der Landesliga hatte sich die zweite Mannschaft wenige Chancen ausgerechnet und das bewahrheitete sich auch in den einzelnen Partien. Lediglich das erste Herreneinzel mit Julian Welz und das Mixed Sabine Bieber/Jens Hackmann überzeugten und erzielten Punkte für den TV zum 2:6-Endstand. Philipp Brenner im zweiten Herreneinzel und Regina Klein im Dameneinzel verloren allerdings ihre Matches unglücklich im dritten Satz.

Auch im Abendspiel gegen Gnadental war die Chancenverwertung nicht besser: Diesmal waren das Damendoppel Klein/Bieber und Sabine Bieber im Einzel für den TV erfolgreich. Hannes Nique feierte sein Debüt in der TV-Mannschaft.

Die erste Mannschaft schickte Kornwestheim mit einem deutlichen 7:1 wieder nach Hause.

Für den TV Bad Mergentheim waren erfolgreich: Rein/Gabriel und Reiß/Seeber im Herrendoppel sowie Maier/Seeber im Mixed, die Herreneinzel von Martin Rein, Alexander Gabriel und Timo Reiß sowie das Dameneinzel von Jenny Beiersdorf. Lediglich die Beiersdorf-Schwestern Lisa und Jenny verloren ihr Doppel knapp.

Mit diesem Schwung wollte der TV auch Mühlacker bezwingen. Doch das lief anders: Die gewohnten Punktelieferanten patzten und die Heimmanschaft lag mit mit 0:4 hinten. Durch die Siege aller drei Herreneinzel Rein, Gabriel und Reiß verkürze das Team noch einmal auf 3:4. Das abschließende Dameneinzel brachte die Entscheidung: Jenny Beiersdorf verließen jedoch krankheitsbedingt im dritten Satz die Kräfte und die Sportler aus der Kurstadt mussten ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. tv