Lokalsport

Tischtennis Nur in der Kreisklasse A Buchen fand ein kompletter Spieltag statt

Hettingen II festigt Position

In der Woche des „Tages der deutschen Einheit“ war im Tischtennisbezirk Buchen lediglich in der A-Klasse ein kompletter Spieltag angesetzt. Die Kreisliga pausierte gänzlich und in der B-Klasse fand nur ein Spiel statt.

Kreisklasse A

Der FC Hettingen II festigte seine Führungsposition durch einen souveränen 8:1-Auswärtserfolg beim SV Adelsheim IV. Der FC spielte mit H. Killian, H. Münch, L. Henn sowie A. Gramlich, den Ehrenpunkt des SVA errang J. Hey.

Auf den zweiten Rang schob sich der TSV Neunstetten II mit dem Quartett H. Wolf, G. Fluhrer, R. Frauenschuh und N. Hambrecht durch einen 8:0-Kantersieg beim TV Hardheim II vor.

Je einen Sieg und eine Niederlage gab es für den TSV Oberwittstadt II. Mit 8:3 blieb der TSV in der Aufstellung Ch. Harlacher, B. Volk, R. Walter sowie M. Löffler bei der ersatzgeschwächten SpVgg Hainstadt III siegreich. Die Zähler der SpVgg erzielten H.-J. Paier/K. Kowitzke, D. Herberich und V. Fichtler. Bei ihrem Gastspiel bei der SG Höpfingen-Walldürn III hingegen mussten sich die Oberwittstädter knapp mit 6:8 geschlagen geben. Den Löwenanteil am Sieg der SG hatte Spitzenspieler Ch. Wüst, der seine drei Einzel und auch sein Doppel zusammen mit Jens Eiermann gewann. Für den Rest sorgten M. Steck/D. Kaloyan, Steck und Eiermann (2). Die Punkte des TSV errangen Ch. Harlacher (2), Ph. Albrecht, R. Walter (2) sowie J. Harlacher.

Mit einem leistungsgerechten 7:7 trennten sich im Lokalderby die beiden Tabellennachbarn VfB Sennfeld II und TTC Korb III. Einmal mehr überzeugte der Spitzenspieler des VfB, E. Friedrich, mit drei Einzel- und einem Doppelsieg zusammen mit W. Gniosdorz, der zudem noch ein Einzel gewann. S. Geiger und F. M. Jäger punkteten je einmal. Bei Korb trugen sich J. Übele/B. Jaeger-Böhm, L. Tröger (2), J. Bytomski (2), Übele sowie Jaeger-Böhm in die Siegerlisten ein.

Kreisklasse B

Im einzigen Spiel schlug der SV Seckach III seine Vereinskollegen von der vierten Mannschaft des SVS standesgemäß mit 10:0. Der Spitzenreiter spielte mit H.-R. Jeckstädt, W. Ehret, A. Hiertz und R. Eckl, für die „Vierte“ reichte es nur zu sechs Satzgewinnen. dk