Lokalsport

Basketball Sieg und Niederlage der beiden Buchener Mannschaften bei den Gastspielen in Schönau

Herren düpieren Spitzenreiter

Archivartikel

Sieg und Niederlage gab es für die beiden Buchener Basketball-Mannschaften bei ihren Gastspielen beim TSV Schönau.

Landesliga der Herren

TSV Schönau – TSV Buchen 68:74

Buchens Landesliga-Basketballern gelang der erste Auswärtssieg der Saison beim bis dato ungeschlagenen Tabellenführer und Oberliga-Absteiger aus Schönau. Im Training hatte man sowohl physisch als auch psychologisch gut vorbereitet.

Die Teams schenkten sich von Beginn an nichts, so dass die Führung innerhalb des ersten Viertels bereits mehrmals die Seiten wechselte. Beim Spielstand von 15:16 ging das hart umkämpfte und gute Basketballspiel in den zweiten Abschnitt. In diesem bauten die „Skyhookers“ ihre Führung zunächst aus (21:15).

Der Schönauer Trainer reagierte und stellte sein Team in einer Auszeit neu ein. Mit Erfolg: Punkt für Punkt bröckelte der knappe Vorsprung, und binnen drei Minuten hatte Schönau die Führung wieder auf seiner Seite (24:22). Mit dem knappen Rückstand von 31:34 ging Buchen in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war es weiter spannend und der Spielverlauf sehr eng. So ging es mit drei Punkten Rückstand in das letzte Viertel (53:50). In diesem zeigte sich zunächst der gleiche Spielverlauf, so dass Schönau den knappen Vorsprung mit viel Willenskraft und Kampfgeist lange Zeit verteidigte. Erst drei Minuten vor Ende kam Buchen durch vier erfolgreiche Freiwürfe von Niklas und Maximilian Linsler wieder näher heran (64:65). Schönau verwandelte im Gegenzug nur einen von zwei Freiwürfen, dafür aber noch einen Fastbreak erfolgreich im Korb unterbringen (68:64). Die Aktionen folgten nun Schlag auf Schlag. Es lag Hochspannung in der Luft. Nach tollem Zuspiel von Aufbau Maxi Linsler verkürzte Dustin Hartmann auf 66:68. Auszeit Schönau bei noch zwei Minuten Spielzeit.

Coach Matthias Saur zeigte seinem Team den Plan für die restliche Spielzeit auf, welchen die Akteure anschließend lehrbuchmäßig umzusetzen wussten. Eine beherzte Verteidigungsleistung verhinderte einen weiteren Korberfolg der Gastgeber. Auf der anderen Seite verwandelte Leon Linsler zunächst einen Korbleger mit unbändigem Willen zum Ausgleich (68:68), eher Niclas Heydler nach einem sehenswerten Spielzug eine Minute vor Ende einen Dreier zur vorläufigen Entscheidung verwandelte (71:68).

Nach abermals erfolglosem Angriff versuchten die Gastgeber die Zeit per Foul zu stoppen. Von den fälligen Freiwürfen konnte Buchen nur den ersten verwandeln, den Rebound beim zweiten Freiwurf sicherte Dustin Hartmann und damit letztlich den verdienten 68:74-Auswärtssieg.

Nach einem bisher sehr holprigen Saisonstart rief Buchen nun endlich einmal sein Potential ab und zeigte damit, dass man in der Lage ist, jedes Team der Liga zu schlagen. Im weiteren Saisonverlauf hängt das Abschneiden also vor allem davon ab, ob das Team kontinuierlich seine Topleistung abrufen kann oder nicht. Dies wird sich als nächstes im Heimspiel gegen die TSG Wiesloch I am Samstag, 17. November, zeigen. Sprungball ist 17 Uhr.

Landesliga der frauen

SV Schönau – TSV Buchen 55:39

Buchen: T. Bernhard (14), M. Eckstein (6), L. Berlinger (5), J. Palzer (4), M. Mathes (4), H. Heydler (2), A. Götzinger, P. Weidmann, A. Lang.

Nach ihrem ersten Sieg gegen den TV Sinsheim mussten die Basketball-Frauen des TSV Buchen am Wochenende eine erneute Niederlage hinnehmen. Beim Tabellendritten aus Schönau verlor man mit 55:39. Dabei zeigten sich die TSV-Frauen zu Spielbeginn stark (6:3 vorne), doch zu viele Fehlwürfe sorgten dafür, dass die Odenwälderinnen zur Pause mit 12:19 hinten lagen.

Dennoch waren die „Grün-Weißen“ nicht gewillt, schnell aufzugeben, schließlich sind sieben Punkte im Basketball schnell aufzuholen. Zu Beginn des dritten Viertels nahm diese angestrebte Erfolgsserie auch einen guten Anfang: Wieder konnte man einige schnelle Punkte einholen. Doch die Schönauerinnen blieben in der Offense stark und so vergrößerte sich der Abstand auf satte zwölf Punkte (37:25). Schlussendlich gelang es den Frauen aus Buchen nicht mehr, diesen Rückstand aufzuholen und so man verlor man mit 55:39.

Schon morgen steht für die Damen das nächste Spiel an. Gegner ist der TSV Viernheim, den man in eigener Halle um 15 Uhr empfängt. tsv