Lokalsport

Volleyball Höpfinger Frauen müssen 2:3-Niederlage gegen Ketsch-Brühl hinnehmen

Geschwächter Kader lässt druckvolle Angriffe vermissen

Archivartikel

Eine 2:3-Niederlage mussten die Volleyball-Frauen des TSV Höpfingen am Auswärtsspieltag gegen die Gegner aus Ketsch-Brühl hinnehmen. Mit einem geschwächten Kader starteten die Frauen um Trainer Bach ins Spiel. Dennoch gewannen die Höpfinger den ersten Satz mit 25:21. Im zweiten Satz fand der TSV Höpfingen schwer ins Spiel. Schwierigkeiten in der Annahme ließen keine druckvollen Angriffe zu, weshalb die TSVlerinnen den Satz mit 9:25 an die Ketsch-Brühler abgeben mussten. Im dritten Satz setzte sich die SG Ketsch-Brüh wiederum mit 17:25 durch, was jedoch keinerlei Einfluss auf den vierten Satz hatte. Hier haben die TSV-Frauen nochmal ihr Können unter Beweis gestellt und den Satz mit 25:17 beendet. Im Tiebreak zog der TSV leider den Kürzeren und unterlag mit 10:15.

Zwar wurde das Spiel nicht gewonnen, allerdings haben die TSVler aus Höpfingen einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt erkämpft.