Lokalsport

Volleyball TSV Röttingen hat jetzt auch eine dritte Mannschaft

Feuertaufe bestanden

TSV Röttingen III – TV Mömlingen IV 0:3 (19:25,15:25,18:25)

TSV Röttingen III – TV Elsava Elsenfeld 0:3 (18:25,18:25,11:25)

Auch die aus Jugendspielern der Jahrgänge 2001 bis 2007 neu formierte 3. Herrenmannschaft der Volleyballer des TSV Röttingen startete in der Kreisliga Unterfranken mit zwei Spielen in die Saison.

Auf Augenhöhe

Obwohl es für nahezu alle Spieler des TSV die ersten Spiele im Herrenbereich waren, konnten die Jungs beim Heimspieltag gegen ebenfalls junge Mömlinger auf Augenhöhe mithalten. Sehenswerte Abwehraktionen um Libero Christian Gehringer und tolle Angriffe rund um Kapitän Paul Henn sorgten oftmals für Probleme im Spiel der Mömlinger. Am Ende setzten sich die Gäste vom TV Mömlingen, trotz einigermaßen ausgeglichener Satzanteile, noch mit 3:0 durch. Beim Rückspiel wollen dies die Röttinger jedoch ändern.

Verletzungspech

Auch im zweiten Spiel gegen deutlich ältere und körperlich überlegene Elsenfelder konnte man im ersten Satz und auch im zweiten Satz bis zum Spielstand von 18:19 gut mithalten, ehe sich Noah Nebel verletzte. Die Verletzung des Zuspielers brachte das Team etwas aus dem Konzept und so verlor man Satz 2 mit 18:25 und auch in Satz 3 musste man sich deutlich geschlagen geben.

Trotz der zwei Niederlagen ist das Trainergespann Baumann/Fries mit der Leistung der Jungs bei den ersten Spielen im Herrenbereich mehr als zufrieden. Das junge und trainingsfleißige TSV-Team muss nun weiter zusammenwachsen und soll in diesem Jahr ohne Druck aufspielen, um vor allem im Jugendbereich über zusätzliche Erfahrung zu verfügen. Es besteht aus vielen Talenten, die in den kommenden Jahren auch höherklassig aufschlagen werden.

Im Duell der Gastmannschaften konnte sich pbrigens Elsenfeld mit 3:0 durchsetzen.

Für den TSV spielten in der dritten Herrenmannschaft: Paul Henn, Leonard Dod, Christian Gehringer, Levin Hümmert, Levin Johne, Lennart Katzschner, Noah Nebl, Lukas Roth, Johannes Strupp, Tobias Strupp, Kaspar Omonkowski. bd