Lokalsport

Volleyball Bronze bei den „Deutschen“ der U 17

Emily Dod punktet mit

Die 30 besten Teams der weiblichen U17-Beachvolleyballszene trafen sich am Wochenende in Haltern am See um die Deutsche Meisterschaft auszuspielen.

Mit dabei war Emily Dod vom TV Niederstetten, die mit ihrer Partnerin Svenja Rodenbüsch (Freiburg) bereits in der Gruppenphase ein Ausrufezeichen setzen konnten und sich den Gruppensieg sicherten. Auch am folgenden Tag steigerten sich die beiden nochmals und konnten sämtliche Überkreuzspiele für sich entscheiden. Erst im Halbfinale mussten sich Dod/Rodenbüsch knapp dem späteren deutschen Meister geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei fand man zur gewohnten Stärke zurück und besiegte das Team aus Sachsen deutlich mit 2:0. So freuten sich die beiden als bestes württembergisches Team über die verdiente Bronzemedaille. tvn