Lokalsport

Volleyball Nach der langen Corona-Pause startete das Frauenteam des TV Creglingen in die Saison

Ein Sieg und eine Niederlage

Unter Corona-bedingten Auflagen startete die Volleyball-Frauenmannschaft des TV Creglingen in der A-Klasse Nord 2 in die neue Saison. Natürlich waren alle froh, endlich wieder spielen zu können. Am Heimspieltag in eigener Halle traf das Team des TVC auf die Mannschaften der TSG Öhringen und der SpVgg Möckmühl.

TV Creglingen – TSG Öhringen 3:0 (25:20, 25:13, 25:15)

Nach vielen Monaten der Spielpause und einer intensiven Trainingsvorbereitung im Freien „fühlte“ sich der erste Spieltag in eigener Halle wie eine Premiere an.

Der erste Satz begann noch verhalten mit einem ständigen Wechsel, doch dann setzten sich die TVC-Frauen nach dem Satzgewinn in den beiden kommenden Sätzen souverän durch und gaben mit einer guten mannschaftlichen Leistung dem Gegner keine großen Möglichkeit, um zum eigenen Spiel zu finden. Gute Aufschläge und ein variantenreiches Angriffsspiel sorgten in den Sätzen zwei und drei für deutliche Ergebnisse.

TV Creglingen – SpVgg Möckmühl 1:3 ( 25:27, 30:28, 16:25, 13:25)

Im zweiten trat der TVC dann gegen den Absteiger aus der Bezirksliga an. Mit dem Sieg aus dem ersten Spiel im Rücken startete man gut in die ersten beiden Sätze. Keines der beiden Teams setzte sich zunächst merklich ab.

Im ersten Satz fehlte dann einfach die „Coolness“, um den Sack zuzumachen – und so musste man diesen knapp mit 25:27 abgeben. Der zweite Satz – ein Spiegelbild des ersten – war hart umkämpft.

Am Ende sicherten sich dieses Mal allerdings die Gastgeberinnen mit einem 30:28 den Satzgewinn. Statt aber mit dem Schwung des Satzsieges weiter durchzustarten, gerieten die Spielerinnen des TVC immer mehr ins Hintertreffen im Satz drei.

Die starke Mittelangreiferin des Gegners platzierte immer wieder ihre hart geschlagenen Angriffsbälle im Feld des TV.

Mit zunehmender Spieldauer brachten die Volleyballerinnen des TV immer weniger ihr eigenes Spiel aufs Feld und mussten letztendlich die Sätze drei und vier deutlich mit 16:25 und 13:25 abgeben.

Für den TVC spielten: Lena Blumenstock, Marie Dehner, Lea Kilian, Madleen Kilian, Sigrid Kohl, Dilia Buck, Michelle Mutschmann, Anna Schmieg, Lisa Obermüller, Chrissi Keller, Sarah Bruder, Lisa Bruder, Marie Schmieg, Jana Bruder,

Am Samstag, 28. November, treffen die TVC-Volleyballerinnen beim nächsten Heimspieltag auf die Mannschaften von TSV Willsbach und TURA Untermünkheim. bh