Lokalsport

Tennis Sieg und Niederlage für die Tennisspieler aus Markelsheim

Bönnigheim war unschlagbar

Am Sonntag traten bei hochsommerlichen Temperaturen die Hobbymannschaft und das Mixed-Aktive-Team des TSV Markelsheim ihre Heimspiele an. Für die Hobbyspieler war es das letzte Spiel der Verbandsrunde. Gegner zum Rundenabschluss war der TC RW Bönnigheim.

Erster Satz im Tiebreak

Das Herrendoppel mit Ralf Schieser und Michael Halbritter erkämpfte sich den ersten Satz im Tiebreak. Den zweiten Satz entschied man dann etwas deutlicher mit 3:6 für sich. Das Damendoppel mit Verena Bürckert und Gudrun Ikas kam ersten Satz nur schwer ins Spiel. Dementsprechend deutlich gab man diesen mit 2:6 ab.

Spannung stieg

Den darauffolgenden Satz hielt man lange offen. Letztendlich müsste man sich dem Bönnigheimer Damendoppel in zwei Sätzen geschlagen geben.

Spannender und mit mehr Erfolg schlug sich das Mixeddoppel mit Heidi Englert und David Schmidt. Nachdem man den ersten Satz für sich entschied, gab man den zweiten an den Gegner ab.

Starke Nerven

Im Match-Tiebreak zeigte man dann aber starke Nerven und gewann diesen mit 10:6. Nach der ersten Runde lag man somit knapp mit 2:1 in Front.

In der zweiten Runde werden immer drei Mixeddoppel ausgetragen. Bettina Schmidt und Michael Halbritter fuhren einen ungefährdeten Zwei-Satz-Sieg und damit den dritten Punkt ein. In den beiden weiteren Matches mussten sich die Markelsheimer jeweils knapp geschlagen geben. Gudrun Ikas und Lars Schmidt entschieden den ersten Satz noch im Tiebreak für sich. Der darauffolgenden zweite Satz ging dann klar mit 1:6 an die Bönnigheimer, die dann auch den Match-Tiebreak deutlich mit 4:10 für sich entschieden.

Knappe Sache

Heidi Englert und Georg Bäumler hielten in beiden Sätzen gut mit. Letztendlich musste man sich in beiden Sätzen denkbar knapp mit jeweils 4:6 geschlagen geben. Nachdem es nach Matches (3:3) und Sätzen (7:7) unentschieden stand, mussten zum wiederholten Mal in dieser Verbandsrunde die Spiele entscheiden. Bei den Spielen lag Bönnigheim mit 56:60 in Führung und sicherte sich damit den Sieg.

1. Runde

Herrendoppel: Ralf Schieser/Michael Halbritter 7:6/6:3, Damendoppel: Verena Bürckert/Gudrun Ikas 2:6/4:6, Mixed: Heidi Englert/David Schmidt 6:4/2:6/10:6.

2. Runde

Mixed: Heidi Englert/Georg Bäumler 4:6/4:6, Gudrun Ikas/Lars Schmidt 7:6/1:6/4:10, Bettina Schmidt/Michael Halbritter 6:2/6:2.

Kurz nach dem Hobby-Mixed-Team hatte auch die neu gegründete Mixed-Aktive-Mannschaft ihr erstes Heimspiel. Nachdem der erste Spieltag in Hardthausen 3:6 gewonnen worden war, war man schon sehr gespannt, wie der zweite Spieltag laufen würde. Gegen die TA TSV Brettach stand wieder ein hoch motiviertes Team auf dem Platz, das um jeden Ball kämpfte. Bereits bei den Einzeln wurde die Grundlage für den Sieg gelegt. Nach vielen schönen Spielen und teilweise sehr anspruchsvollen und sehenswerten Ballwechseln, lag man mit 4:2 vorn. Chiara Zemke kämpfte sich dabei in ihrem Einzel nach verlorenem erstem Satz wieder ins Spiel zurück. Nachdem sie den zweiten Satz deutlich mit 6:2 für sich entschieden hatte, setze sie diesen Trend im Match-Tiebreak fort und entschied das Spiel für sich.

Spiel in zwei Sätzen

Carsten Dauberschmidt und Nadine Saifenreiter entschieden ihre Spiele in zwei Sätzen für sich. Genauso Alessa Glatz die allerdings im ersten Satz über den Tiebreak gehen musste.

Den zweiten Satz entschied sie dann mit 6:1 für sich. In ihren Einzeln geschlagen geben mussten sich trotz tollem Einsatz Roland Mehlmann und Thorsten Schieser. Den Heimsieg mit 7:2 perfekt machte man anschließend mit drei Zwei-Satz-Siegen in den Doppeln.

Einzel: TA TSV Markelsheim 1 gegen die TA TSV Brettach: Carsten Dauberschmidt 6:1/7:5, Roland Mehlmann 3:6/1:6, Thorsten Schieser 4:6/3:6, Alessa Glatz 7:6/6:1, Nadine Safenreiter 6:1/6:1, Chiara Zemke 3:6/6:2/10:4.

Doppel: Carsten Dauberschmidt/Elisa Kimmelmann 6:2/6:2, Roland Mehlmann/ Alessa Glatz 6:2/6:4, Thorsten Schieser/Chiara Zemke 6:0/7:6. gi