Lokalsport

Kegeln SKC Markelsheim II hält in Gmünd mit, kassiert aber eine am Ende viel zu hohe Niederlage

Baier sorgt für Entscheidung

Archivartikel

TSB Fortuna Gmünd – SKC Markelsheim II 7:1

Zu Beginn dieser Partie in der 1. Bezirksliga Ostalb-Hohenlohe gingen für den SKC Helmut Freymüller und Gerd Reißenweber auf die Bahnen. Freymüller gelang es hierbei nach einem starken Auftaktsatz nicht mehr, mit Milan Solenicki Schritt zu halten, so dass er sein Einzelspiel mit 1:3 (489:503) abgeben musste. Reißenweber hatte gegen Ilija Krizanac etwas Pech. Das bessere Einzelergebnis von 520:501 Holz reichte ihm wegen eines 1:3 nach Sätzen nicht zum Mannschaftspunktgewinn.

Anschließend gingen auf der SKC-Mittelachse Christian Freymüller und Alois Schneider auf die Bahn. Freymüller erzielte als bester Markelsheimer Einzelspieler ein 3:1 (540:520) über Michael Pusic und damit auch gleichzeitig den ersten Mannschaftspunkt für sein Team. Schneider begann stark gegen Jürgen Swoboda, hielt dieses Niveau in den beiden Schlusssätzen dann aber nicht mehr aufrecht, so dass ihm ein 2:2 nach Sätzen mit 489:502 Holz nicht für einen Zähler reichte.

Bis dahin durfte man beim SKC trotz des 1:3-Rückstandes wegen der sehr guten Holzzahl immer noch hoffen, doch den „Todesstoß“ in dieser Partie ereilte das Team dann in Person des Gmünder Spielers Baier. Dank einer herausragenden Tagesform nahm Baier dem Markelsheimer Tobias Müller ganze 103 Holz ab. Lediglich im zweiten Satz hatte Müller beim 0:4 (467:570) auf Augenhöhe operieren können. Die hierdurch aufgerissene Lücke konnte auch Bruno Lang nicht mehr ausgleichen. Im Duell gegen Predrag Stipic musste er seinen Gegenspieler letztendlich sogar mit einem 1:3 (505:524) ziehen lassen.

Zu weiteren Resultaten kam es für die SKC-Kegler am Wochenende nicht. Bei der ersten Mannschaft hatte ein Bahndefekt für das Auswärtsspiel in Waldrems einen vorzeitigen Spielabbruch nach nur 60 Schüben gesorgt. Der dritten Mannschaft hatte der SKC Gaisbach aufgrund von Personalmangel bereits im Vorfeld abgesagt. Für beide „ausgefallenen“ Spiele werden Nachholtermine bestimmt. jn