Lokalsport

Triathlon Erfolge für den TV Bad Mergentheim bei den Kurzstrecken-Meisterschaften in Bruchsal / Eleisa Haag auf Rang drei / Sieg für die Frauen-Staffel

Alle TV-Starter unterstrichen ihre gute Form

Mit rund 550 Einzelstartern und 44 Staffeln ging die Deutsche Triathlon Meisterschaft auf der Kurzstrecke im Kraichgau bei Bruchsal über die Bühne. Insgesamt über 20 000 Zuschauer säumten bei wirklich hochsommerlicher Hitze die Wettkampfstrecken.

Der Igersheimer Thomas Tietz hatte als einer von 550 Teilnehmern für die olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 42 Kilometer Rad, 10 Kilometer Lauf) gemeldet. Der 26-Jährige stieg als 22. nach 24:03 Minuten aus dem 22 Grad Celsius warmen See, um die anspruchsvolle Raddisziplin in Angriff zu nehmen. Mit einem Schnitt von 37 km/h und der achtbesten Fahrzeit ging es bei Windschattenverbot durch das "Land der tausend Hügel". Auf der welligen Laufstrecke erreichte er mit der zwölftbesten Zeit nach 39:04 Minuten das Ziel in der kunstvoll angelegten Arena. Nach einer Wettkampfzeit von insgesamt 2:16:19 Stunden ergab dies den vierten Platz in seiner Altersklasse und den neunten Rang unter allen Teilnehmern.

Die 20-jährige Eleisa Haag blieb sowohl in der Schwimm- als auch in der Raddisziplin im erwarteten Leistungsrahmen (23. und 12. Rang). Den 10-Kilometer-Lauf beendete sie nach 39:51 Minuten mit der Bestzeit aller Frauen und schob sich so in der Gesamtzeit von 2:32:56 Stunden auf den vierten Platz ihrer Altersklasse vor. Durch den glücklichen Umstand, dass eine knapp vor ihr liegende Athletin nicht für die Deutsche Meisterschaft gemeldet hatte, rutschte die Studentin sogar noch auf den dritten Platz vor.

Die reduzierte Männer-Staffel der Tria-Gruppe des TV Bad Mergentheim mit Manuel Scheurer und Tobias Erbacher überwand die Distanz in 2:14 Stunden und kam auf den vierten Platz unter 44 Staffeln. Manuel Scheurer übergab nach 25:30 Minuten auf Platz fünf liegend an Tobias Erbacher (29 Jahre), der die Radstrecke mit der zweitbesten Zeit (1:06:56 Stunden) abspulte und den Zeitmess-Chip wiederum M. Scheurer anheftete. Der 21-Jährige überzeugte bei gewaltiger Hitze mit der zweitbesten Laufzeit (39:21 Minuten) und ließ sich dabei auch von einer "Panne" bei der Kleidung nicht bremsen.

Die Frauen-Staffel der TriaGruppe in der Radsportabteilung des TV Bad Mergentheim wiederholte in ihrem dritten Auftritt den Sieg in dieser Wertung. Die 40 Minuten Vorsprung vor der nächstfolgenden Staffel dokumentieren die Leistungsstärke der "Amazonen". Die frühere Baden-Württembergische Jugendmeisterin Pauline Bauer legte den Grundstein zum Erfolg, als sie nach 20:35 Minuten als erste Frau dem See entstieg und Simone Kuhn auf die Reise schickte, die mit einem Radschnitt von 30 km/h Wind und Steigungen trotzte. Raphaela Schmitten vollendete als routinierte Läuferin nach 41:33 Minuten den eindrucksvollen Auftritt. Alle drei Sportlerinnen erzielten innerhalb der Frauenkonkurrenz in ihrer Disziplin jeweils die Gesamtbestzeit. tvbm