Lokalsport

Kegeln Dritte Markelsheimer dominiert Bezirksklasse C Nord

6:2 gegen Niederstetten als Coup

Archivartikel

Markelsheim.Die dritte Mannschaft des SKC Markelsheim dominiert auch weiterhin die Kegler-Bezirksklasse C Nord. Im Gastspiel beim TV Niederstetten sicherte sie sich mit einem 6:2 (2825:2773) den Sieg im Wettkampf. Manfred Lehr und Stefanie Freymüller brachten das Team bereits in der Startpaarung auf Kurs. Lehr besiegte als tagesbester Markelsheimer Reinhold Schulz mit 2,5:1,5 (507:491). Freymüller bezwang Finn Feuchtmüller mit 3:1 (433:408). Die Mittelachse hielt den herausgespielten Vorsprung. Andreas Mehburger musste sich Peter Moosherr zwar mit 1:3 (431:476) geschlagen geben. Juliane Neft glich dies durch einen lockeren 4:0(499:456)-Erfolg über Gerhard Trabert allerdings wieder aus. Noch einmal richtig spannend machten es dann erst die Schlusskegler.

Nachdem der TV-Spieler Sven Feuchtmüller, der beste Einzelkegler der Partie, insbesondere dank einer starken 148er-Anfangsbahn Matthias Glaser mächtig unter Druck gesetzt hatte und auch Michael Rumm zunächst einige Mühe mit Gertrud Schulz hatte, schmolz die Führung des SKC zwischenzeitlich auf 15 Hölzer. Diese Ausgangslage ließ nach zwei absolvierten Sätzen im Schlussdrittel noch sämtliche Spielergebnisse zu. Letztendlich machten die SKC-Akteure dann aber doch den Sack für sich zu. Rumm holte im dritten Satz bei seinen 2:2 (472:429) über Schulz ganze 70 Holz auf. Damit war Glasers 2:2(483:513)-Niederlage zu verschmerzen. JN