Lokalsport

Basketball Zwei Siege für Buchens Mannschaften

15 Dreier versenkt

Zwei der drei Senioren-Teams der Buchener Basketballer fuhren jüngst Siege ein. Ein Derby-Erfolg erfreut den TSV besonders.

Bezirksliga-Herren

TSV Buchen II – Billigheim 82:50

Auch das zweite Spiel in der neuen Liga entschied die zweite Herrenmannschaft um Trainer Timon M’Butu für sich. Unter etwas ungewohnter Atmosphäre, in der Kreissporthalle Buchen setzten sich die „Grün-Weißen“ im Heimderby gegen den Landesliga-Absteiger aus Billigheim überraschend deutlich mit 82:50 durch. Gegen den Favoriten hielt zum Spielbeginn ausschließlich Steffen Schäfer die Buchener im Rennen, welcher mit vier erfolgreichen Dreiern die ersten zwölf Buchener Punkte erzielte. Insgesamt durften Spieler und Zuschauer 15 sehenswerte Dreier bejubeln, von welchen allein Kirstoffer Ungerer sieben Stück einnetzte. Billigheim kämpfte zwar aufopferungsvoll, fand an diesem Tag gegen diese Offensivpower allerdings nicht das richtige Mittel, um Buchens Distanzschützen zu stoppen. msa

Frauen-Bezirksliga

Buchen – SG Mannheim II 52:30

Buchen: M. Mathes (17), M. Eckstein (12), J. Palzer (10), P. Pilgram (5), A. Lang (2), A. Kaminsky (2), A. Wiener (2), A. Götzinger, H. Trunk, P. Weidmann, L. Fischer.

Den zweiten Sieg der Saison verbuchten die Buchener Basketballerinnen in eigener Halle. Gegen die SG Mannheim II gewann man verdient mit 52:30. Dank schneller Spielzüge und vieler Fastbreaks hatte man bereits nach zehn Minuten 19 Punkte auf dem Konto. Im zweiten Viertel holten die Mannheimerinnen diesen Vorsprung von 19:6 allerdings auf. Die Schnelligkeit von Buchen ließ in den ersten Minuten des Viertels nach, weshalb die Spieluhr zur Halbzeit 29:23 anzeigte. Aus dem dritten Viertel ging man dann allerdings wieder gestärkt hervor: Aufgrund guter Defense-Leistungen gelang es während des gesamten Viertels gerade einmal, drei gegnerische Körbe zuzulassen. Gleichzeitig zog das Spieltempo wieder an und so ging man mit einem deutlichen Vorsprung von 40:26 in das letzte Viertel, welches die „Grün-Weißen“ wiederum souverän dominierten. Für die Frauen rund um die Coaches Steffen Börkel und Jens Oberhauser ist dieser zweite Sieg in der Saison mit deutlich verjüngtem Kader ein Erfolg, an den man weiterhin anknüpfen will. agö