Lokalsport

Squash Neue Herausforderungen für Bad Mergentheimer Teams

1. SRC Taubertal startet in die neue Saison

Auch für Squash-Spieler ist die Sommerpause vorbei. Am Wochenende ist der Start in die neue Runde.

Die beiden Mannschaften des 1. SRC Taubertal in der Landes- und Kreisliga stehen dabei gleich zu Beginn vor großen Herausforderungen.

Die Landesligamannschaft mit Martin Schlett, Uli Wörner, Thorsten Schlechtweg, Sigi Götzelmann und Sven Reiter hat es am Samstag, 12. Oktober, ab 15 Uhr in der „praevent Sport-Anlage“ im Kraftwerk 1986 gleich mit ihrem Dauerrivalen der letzten Jahre, der Squash Oase Steinheim, sowie mit den Squash Devils III aus Gerlingen zu tun.

Speziell die Spiele gegen Steinheim waren in der Vergangenheit allesamt an Spannung kaum zu überbieten, wenn dort auf der ersten Position der Engländer Mark Harris an den Start ging und die anderen drei Spieler dadurch nach hinten gerückt sind. Als Saisonziel steht für die erste Herrenmannschaft wieder ein Platz im oberen Drittel. Die Vorsaison hatte man nur auf dem siebten Platz beendet.

Für die neue Saison hat der Club aus Bad Mergentheim wieder eine Kreisligamannschaft melden können, da einige neue Squash-Spieler dazugestoßen sind.

Mit einer Mischung aus alten Routiniers und neuen Spielern will man nun eine neue Mannschaft formen, in der die jungen Spieler an das Liga-Niveau heranführt werden sollen.

Die zweite Mannschaft hat auch Heimspiel und spielt am Sonntag, 13. Oktober, ab 12 Uhr im Kraftwerk 1986 gegen Squash Devils VII und Moskitos Waiblingen VII mit folgender Aufstellung: Ralf Schneider, Karl Lang, Thomas Weber, André Stelter, Oliver Gründel, Thiemo Schnellenpfeil und Eugen Mehlmann. ras