Limbach

Heimatmuseum Wagenschwend „Digitalreliefs“ ermöglicht verschiedene Darstellungen des Odenwalds

Volksbank Mosbach spendet 2500 Euro

Archivartikel

Wagenschwend.Das Heimatmuseum Wagenschwend beeindruckt als Geopunkt im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald mit seinen Sammlungen zu Geologie, Mineralogie, Historie, Odenwaldlimes und vielem mehr. Nun hat das Museum eine weitere Attraktion im Angebot. Dank der Unterstützung der Volksbank Mosbach in Höhe von 2500 Euro wurde ein „Digitalrelief“ angeschafft, welches verschiedene Darstellungen des Odenwalds zeigt. Unter anderem können Besucher den einstigen Verlauf des Odenwaldlimes nachverfolgen. Vorsitzender Gerhard Schäfer bedankte sich beim Vorstand der Volksbank Mosbach und veranschaulichte die Möglichkeiten, die die neue Technik bietet. Ebenfalls mit großem Dank unterstrich Bürgermeister Thorsten Weber, welche Bereicherung das Heimatmuseum nicht nur für die Gemeinde Lim-bach, sondern für die gesamte Region darstellt.

Davon überzeugten sich der Vorstand der Volksbank Mosbach bei einem Rundgang. Das Heimatmuseum verfügt über jede Menge sehenswerte Exponate. Sei es die geologische und mineralogische Sammlung, die Vielfalt an alten Musikinstrumenten oder die Barbierstube. Bankvorstand Holger Engelhardt war sichtlich beeindruckt von den vielfältigen Ausstellungsstücken, die nicht nur aus dem Odenwald stammen, sondern teilweise aus ganz Deutschland zusammengetragen wurden.

„Sehr gerne haben wir dem Heimat- und Museumsverein unter die Arme gegriffen. Kunst und Kultur sind wichtige Säulen unserer Gesellschaft und für unsere Region“, sagte Engelhardt. Daher sei es der Volksbank Mosbach ein wichtiges Anliegen, solche Projekte zu unterstützen und der Region wieder etwas zurückzugeben.