Limbach

Limbacher Ferienprogramm Angebot des JSV kam gut an

Spielerisch Wald entdeckt

Archivartikel

Limbach/Fahrenbach.Ein weiterer Punkt des Ferienprogramms der Gemeinde Limbach war die spielerische Entdeckung des Waldes. Nachdem Bürgermeister Weber die Kinder und die Betreuer im Namen der Gemeinde und des JSV Limbach- Fahrenbach an der Schutzhütte am Hirschbergbrunnen begrüßt hatte, gingen 13 Kinder mit den Betreuerinnen Anja, Daniela und Marion in den Wald.

Auf dem Weg wurden alle Materialien, die es im Wald zu finden gibt und die den Kindern gefielen, unteranderem ein toter Mistkäfer, in dafür vorbereitete Papiertüten gepackt, um damit später das Walddomino spielen zu können. Nach einem ausgiebigen Rundgang mussten sich alle Kinder auf einem Baumstamm balancierend der Größe nach aufstellen. Sie haben mit Hilfe von Taschenspiegeln den Wald auf dem Kopf gesehen, wie die Eichhörnchen Zapfen gesammelt und damit Weitwurf geübt, Baumstämme um die Wette gerollt und „Der Bär schläft“ gespielt.

Zum Abschluss trafen sich alle an der Schutzhütte, wo Bernhard und Jürgen schon ein schönes Lagerfeuer in Gang gebracht hatten, in dem die Kinder noch Würstchen, Stockbrot und Marshmallows grillen konnten, bis sie wieder abgeholt wurden.