Limbach

Gasthaus „Engel“ in Balsbach Oskar Schmitt feierte seinen 90. Geburtstag / Gastronomiebetrieb seit vier Generationen in Familienhand

Angenehmer Gesprächspartner für Jung und Alt

Balsbach.Vor wenigen Tagen hat in Balsbach Oskar Schmitt seinen 90. Geburtstag gefeiert. Als Wirt des beliebten Gasthauses „Engel“ ist er weit über die örtlichen Grenzen hinaus bekannt und geschätzt. Immer noch eingebunden in Landwirtschaft und Gastronomiebetrieb, kommt er täglich in die Wirtschaft und ist für die Gäste, alt wie jung, ein angenehmer Gesprächspartner.

Der Jubilar wuchs mit seinen Geschwistern im Elternhaus auf. Am 18. Mai 1957 heiratete er seine 2016 verstorbene Frau Gertrud (geborene Hemberger), mit der er 2007 im Kreis seiner drei Töchter Agnes, Beate und Renate und ihren Familien das Fest der goldenen Hochzeit feierte.

Die Ehrungen durch den Gesangverein „Liederkranz“, unter andrem mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft, sowie die Ehrungen durch den Badischen und Deutschen Chorverband würdigen die 68-jährige Sängertätigkeit des Jubilars, wie auch sein Mitwirken im Vorstand als Kassier in 38 Jahren, übernommen 1967 von seinem Vater „Alt-Engelwirt“ Leo Schmitt. Dafür zollte Vorsitzender Norbert Grimm beim Ständchen im Rahmen der Weihnachtsfeier im „Vereinslokal Engel“ Dank und Anerkennung. Unter den zahlreichen Gratulanten aus nah und fern waren auch Bürgermeister Thorsten Weber mit Ortsvorsteher Andreas Ebert, Pfarrer Ulrich Stoffers, Vertreter von Sportverein und Musikverein Wagenschwend und die Postsenioren mit Dieter Haas, Gerhard Noe und Guido Schäfer.

Das heutige „Engel“-Gebäude wurde nach dem Brand eines Vorgängerhauses laut Grundstein 1898 von dem Schreiner und Landwirt Joseph Heck erbaut und erhielt 1899 die erste Konzession als Schank- und Speisewirtschaft. 1901 wechselte die erste Balsbacher „Posthülfstelle“ von 1885 von Wilhelm Seifert in den „Engel“ zu Joseph Heck, übernommen am 1. April 1920 von Leo Schmitt aus Wagenschwend nach seiner Einheirat in das Gasthaus. Am 17. März 1931 erfolgte die Zuteilung zum Postamt Mosbach und die Umwandlung zur Poststelle mit eigenem Zustelldienst und Gummistempel mit der amtlichen Bezeichnung: „Balsbach Mosbach (Baden) Land“. Bereits am 7. September 1902 war das erste Telefon vor Ort eingerichtet worden. Es folgte im Oktober 1971 ein Münzfernsprecher am Lagerhaus. Über den Zweiten Weltkrieg beförderte Herrmann Eppel mit seinem Milchfuhrwerk die Post zwischen Balsbach und dem Bahnhof Laudenberg. 1945/46 war Monika Schmitt, Schwester des Jubilars, für den örtlichen Postbotendienst zuständig. 1955 übernahm Oskar Schmitt die Postgeschäfte und den Postbotendienst seines Vaters. Nach der Auflösung der Poststelle aus wirtschaftlichen Gründen am 30. September 1973 war er bis Januar 1992 beim Postamt Limbach als motorisierter Landzusteller für Balsbach und Scheringen tätig.

Der Gasthof „Zum Engel“ befindet bereits in der vierten Generation in Familienbesitz. Gegründet 1889 von Joseph Heck, übernommen 1930 von Leo und Helena Schmitt, weitergegeben 1960 an Oskar und Gertrud Schmitt, wird er seit 1994 von deren Tochter Agnes Keller geführt. Zwischen 1960 und 1998 wurde das Gebäude mehrmals umgebaut, renoviert und modernisiert. Die Gaststätte ist nach wie vor ein beliebter Anlaufpunkt. nsch