Limbach

Investitionsprogramm Fördermittel für Limbach

378 000 Euro für Sanierung der Sporthalle

Archivartikel

Limbach.Mit insgesamt rund 22,4 Millionen fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau im Rahmen des neu aufgelegten Bund-Länder-Investitionspakts Sportstätten (IVS) in diesem Jahr die Sanierung und den Ausbau von 34 kommunalen Sportstätten im Land. 378 000 Euro erhält die Gemeinde Limbach als einzige Zuschussempfängerin im Neckar-Odenwald-Kreis für die Sanierung der Sporthalle samt Außenanlagen.

Wichtiger Teil der Infrastruktur

„Sportstätten sind ein ganz wichtiger Teil unserer sozialen Infrastruktur und entscheidend für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Zusammenleben unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen in einem Quartier“, teilte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am Mittwoch in Stutt-gart mit. Die Förderung stelle deshalb eine wichtige Ergänzung bewährter Programme der Städtebauförderung dar, so die Ministerin.

3,7 Millionen Euro Landesmittel

Der Bund stellt im Jahr 2020 rund 18,7 Millionen Euro für Baden-Württemberg zur Verfügung. Das Land ergänzt diese Mittel mit weiteren rund 3,7 Millionen Euro.