Leserbrief

Leserbrief "Grabfeld für Muslime", (FN 26. Juli)

Wertheim schafft den "Sarg" ab

In Anbetracht der Tatsache, dass der Gemeinderat den Planungen der Verwaltung auf 18 Gräber für die Bestattung von Menschen muslimischen Glaubens auf dem Bestenheider Waldfriedhof einstimmig zustimmte, können sich die Bürger christlichen Glaubens ebenfalls erfreut zeigen.

Nach einer Änderung des baden-württembergischen Bestattungsgesetzes ist es nun möglich, die Beerdigungskosten drastisch zu reduzieren und den "Sarg" in die Annalen einfließen zu lassen.

"Was dem einen Recht ist, ist dem anderen billig!" Der Baumbestand in den Wäldern ist somit nachhaltig noch gesicherter. Da ab dann die Belastung des Erdreichs und des Grundwassers keine Rolle mehr spielt, darf ein weißes Bettlaken dies aufheben.

Der im Gemeinderat mitbestimmende Bestatter hat den Vorteil, seinen Verwaltungsaufwand reduziert zu wissen.

Bergfriedhof gegenüber Waldfriedhof - so disqualifiziert sich "der Gemeinderat".