Leserbrief

Leserbrief Zu „Gute Lebensmittel . . . kosten mehr“ (FN, 16. Juli)

Muttersauen in den Abferkelkasten

Ich machte in den 70er Jahren meine Ausbildung als Landwirt in einem Betrieb bei Ulm. Wir hatten damals schon über 50 Muttersauen. Bei den Muttersauen, die nicht in Kastenständen nach dem Abferkeln waren, wurden bei jedem Wurf einige Ferkel von der „Mutter“‘totgelegen, auch gab es immer Ferkel, die von der Muttersau durch das Herumlaufen verletzt wurden, so dass wir diese töten mussten. Bei den Muttersauen in den Kastenständen gab es ganz selten tote oder verletzte Ferkel. Es gibt eine Statistik, dass bei freilaufenden Muttersauen zirka 20 Prozent der Ferkel verletzt oder getötet werden. Allerdings haben wir die Sauen jeden Tag für 30 Minuten aus dem Kasten gelassen, und die haben die sechs Wochen sehr gut überstanden.

Also zum Wohl der Ferkel, Muttersauen sechs Wochen in den Abferkelkasten.