Leserbrief

Leserbrief

Kurz innehalten ist unmöglich

Großes Lob an den Main Tauber Kreis, dass dieses Kleinod im unteren Taubertal vor dem Verkauf oder vor der kompletten Aufgabe gerettet werden konnte. Ein dicker Veranstaltungskalender ist der Beweis, dass es in eine positive Richtung weitergeht. Jetzt sind sogar die Steinmetze mit den Arbeiten am Klostergarten kurz vor der Fertigstellung , die Klosteranlage bekommt wieder ein Gesicht .

Es fehlt aber dringend die Möglichkeit in der Klosterkirche beliebig während dem Tag dort mal innezuhalten und zum Beispiel eine Kerze anzuzünden etc.

Nur mit hochkarätigen Konzerten und frisch renoviertem Klostergarten, Vinothek, Tagungsräumen etc. und den entsprechenden Eintrittspreisen fehlt unserem Kloster Bronnbach etwas die Legitimation das Wort Kloster zu benutzen .

An die Verantwortlichen, bitte keine Rechtfertigungsversuche, da wurden viele Steuergelder verwendet, schaffen Sie die Möglichkeit dort wieder wie früher üblich, dass zum Beispiel Kinder an der Hand der Großeltern, die vielen Touristen , in der Klosterkirche einfach kurz innehalten können - ohne Eintrittsgebühr . Dies ist die aktuelle Situation im Juli 2016.